Universitätsbibliothek Heidelberg, Cod. Pal. germ. 353 (fehlerhafte Blattfolge)
Die Heidin — Stuttgart (?) - Werkstatt Ludwig Henfflin, um 1470

Page: 10v
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/cpg353/0024
Witige sieht Libanet und ihre Jungfrauen auf den Burgzinnen
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile

Werk/Gegenstand/Objekt

Titel

Titel/Objekt
Witige sieht Libanet und ihre Jungfrauen auf den Burgzinnen
Weitere Titel/Paralleltitel
Titelzusatz
Die Heidin
Sachbegriff/Objekttyp
Buchmalerei

Inschrift/Wasserzeichen

Aufbewahrung/Standort

Aufbewahrungsort/Standort (GND)
Universitätsbibliothek Heidelberg
Inv. Nr./Signatur
Cod. Pal. germ. 353, Bl. 010v

Objektbeschreibung

Objektbeschreibung
Während des Turniers sieht Witige Libanet und ihre Hofdamen, die von den Zinnen der Burg dem Geschehen zuschauen. Die Illustration verdeutlicht diese Textpassage, indem sie Witige und seine Leute auf die Burg zu reiten läßt. Witige trägt hier zum ersten Mal das rote Kreuz der Deutschordensritter auf seinem Brustharnisch. Die Illustration blieb unvollendet. Die rechte Bildhälfte mit der Burg wurde größtenteils nicht mehr koloriert. 83 (ANON., Die Heidin) Szene aus: Anonymus, Die Heidin & 33 C 22 61 Ausschau nach der/dem Geliebten halten (vor einem Rendezvous) & 43 C 39 63 Turnier (mittelalterliches Kampfspiel) (+22) eine der beiden Parteien, Mannschaften (Sport, Spiele, etc.) (+24) Publikum (Sport, Spiele, etc.) (+29) Pause oder Unterbrechung während eines sportlichen Wettkampfs & 82 AA (LIBANET) weibliche literarische Charaktere (mit NAMEN), die schöne Heidin, Frau Libanet, Tochter Herzog Jasons, verheiratet mit Herzog Belyant & 44 BB 15 22 weibliche Würdenträger am Hof, Hofdame & 82 A (WITIGE OF JORDAN) männliche literarische Charaktere (mit NAMEN), Ritter Witige von dem Jordan & 46 A 12 4 Ritter & 44 B 15 2 königliche Hofhaltung; Höflinge, Gefolge & 46 C 13 1 auf einem Pferd, Esel, Maultier, etc. reiten; Reiter(in) (+23) drei Personen & 46 C 13 14 1 Pferd & 46 C 13 16 1 Sattel und Zaumzeug (Sattelzeug) & 46 C 13 16 12 Gebiß (Zaumzeug) & 46 C 13 16 13 Zügel & 46 C 13 16 15 Steigbügel & 46 C 14 62 Sporn & 46 C 13 16 14 Sattel & 47 H 6 (PARTI-COLOURED) Gewebe, Stoff (mit NAMEN), Mi-Parti & 45 C 22 Rüstung, Panzer & 45 C 22 1 Helm & 45 C 22 2 Armschützer & 44 B 19 8 Brustplatte, Brustharnisch (als Symbol der obersten Gewalt) & 45 C 19 (GAUNTLED) Defensivwaffen, Schutz vor Waffen (mit NAMEN), Panzerhandschuh, Harnischhandschuh & 45 C 19 (GREAVES) Defensivwaffen, Schutz vor Waffen (mit NAMEN), Beinstück, Beinschiene & 45 C 19 (TACES) Defensivwaffen, Schutz vor Waffen (mit NAMEN), Bauchreifen? & 45 C 19 (BEVOR) Defensivwaffen, Schutz vor Waffen (mit NAMEN), Kinnreff & 45 C 19 (ARMED SHOES) Defensivwaffen, Schutz vor Waffen (mit NAMEN), Eisenschuhe & 45 C 19 (TASSET) Defensivwaffen, Schutz vor Waffen (mit NAMEN), Beintaschen & 45 C 19 (MAIL COIF) Defensivwaffen, Schutz vor Waffen (mit NAMEN), Helmbrünne & 45 C 14 (PIKE) Streitwaffen (zum Schlagen, Stechen, Stoßen): Pike, Langspieß & 45 C 12 (MACE) Schlagwaffen (mit NAMEN), Streitkolben & 41 D 22 1 (SACK CAP) Kopfbedeckung (mit NAMEN), Beutelmütze & 41 A 12 Burg, Schloß & 41 A 36 1 Turm (eines Hauses oder Gebäudes) & 41 A 36 Dach (eines Hauses oder Gebäudes) & 41 A 54 2 Tor, Eingang & 45 K 14 12 Brustwehr, Zinnen (befestigte Stadt) & 41 A 33 Fenster & 48 C 16 5 Gesims (Architektur) & 45 K 14 13 Schießscharte (befestigte Stadt) & 45 K 14 3 Graben (befestigte Stadt) & 45 K 14 31 Zugbrücke (befestigte Stadt) (+0) verschieden & 41 A 38 1 Loggia, Veranda & 41 D 22 11 Schleier & 41 D 21 1 (Damen-)Kleid & 44 B 19 1 Krone (als Symbol der obersten Gewalt)
Kommentar
Lokalisierung nach "Stuttgart" nicht gesichert

Maß-/Formatangaben

Format/Maße/Umfang/Dauer
10,5-16,5 x 14,5,

Auflage/Druckzustand

Werktitel/Werkverzeichnis

Herstellung/Entstehung

Künstler/Urheber/Hersteller (GND)
Henfflin, Ludwig
Künstler/Urheber/Hersteller (normiert)
Henfflin-Werkstatt
Entstehungsdatum
um 1470
Entstehungsdatum (normiert)
1460 - 1480
Epoche/Periode/Phase
Spätmittelalter
Material/Technik
Feder & koloriert

Auftrag

Publikation

Fund/Ausgrabung

Provenienz

Provenienz
Kontext
Bibliotheca Palatina

Restaurierung

Sammlung Eingang

Ausstellung

Bearbeitung/Umgestaltung

Thema/Bildinhalt

Thema/Bildinhalt (GND)
Buchmalerei

Literaturangabe

Rechte am Objekt

Aufnahmen/Reproduktionen

Künstler/Urheber (GND)
Universitätsbibliothek Heidelberg
Zeitpunkt Aufnahme (normiert)
2001
Reproduktionstyp
Digitales Bild
Rechtsstatus
Public Domain Mark 1.0
loading ...