Ant. Creutzer Vorm. M. Lempertz [Editor]
Katalog einer hervorragenden Sammlung von Gemälden alter und neuerer Meister, Aquarellen, Pastellen, Kupferstichen Kunstgegenständen, sowie Antiquitäten aller Art. Münzen, Medaillen, Uhren, Waffen, Perser Teppiche, Stickereien, Einrichtungsgegenstände, geschnitzte und eingelegte Möbel aus dem Besitze eines Aachener Geistlichen: Versteigerung zu Aachen am 26. - 28. März 1914 (Katalog Nr. 52) — Aachen, 1914

Page: 2
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/creutzer1914_03_26/0006
License: Creative Commons - Attribution - ShareAlike Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Bedingungen

Die Sammlung ist in meinen Ausstellungssälen, Hochstraße 66—68 von

Sonntag, den 22. bis Mittwoch, den 25. März 1914

von 10 1 und 3—6 Uhr

zur Besichtigung zugänglich.

Die Auktion findet Donnerstag, Freitag u. Samstag, den 26.—28. März 1914,
jedesmal nachmittags von 3 Uhr an statt.

Nur den mit Katalogen oder Einladungskarten versehenen Personen

ist der Zutritt zur Besichtigung und zur Auktion gestaitet. Bei ersterer wird den Be-
suchern die größtmöglichste Vorsicht anempfohlen, damit kein Qegenstand in irgend
einer VVeise beschädigt wird. Jeder ist für den von ihm angerichteten Schaden verantwortlich.

Das geringste zulässige Qebot bis 10 M. ist 50 Pfg., von 10 M. an aufwärts 1 M.,
von 50 M. an aufwärts 5 M., von 100 M. 10 M. usw.

Die Versteigerung geschieht gegen sofortige bare Zahlung. Auöer dem
Steigpreise hat der Ankäufer das übliche Aufgeld von 10% für jede Nummer zu ent-
richten, wobei jede angefangene Mark für voll gerechnet wird.

Die Qegenstände werden in dem Zustande verkauft, in dem sie sich befinden.
Durch die öffentliche Ausstellung ist Jedermann Oelegenheit geboten, sich von dem Zustande
der Objekte zu unterrichten, Rekiamationen nach erfolgtem Zuschlag können daher in
keinerlei Weise berücksichtigt werden. Da der Katalog nur instruierend ist, werden die
darin gemachten Angaben und Beschreibungen der zum Verkauf gestellten Qemälde und
Qegenstände nicht gewährleistet.

Der Unterzeichnete behält sich das Recht vor, Nummern zusammenzustellen oder
zu teilen, auch die Nummernfolge zu unterbrechen.

Sollten über den Zuschlag bei erfolgtem Doppelgebote Zweifel obwalten, so wird
sofort die fragliche Nummer von neuem ausgeboten, um jedem Teile auf die unpartei-
ischste Weise zu begegnen.

Die Ansteigerer sind gehalten, ihre Erwerbungen sofort nach der Auktion in
Empfang zu nehmen und Zahlung dafür einschließlich des Aufgeldes zu leisten, widrigenfaüs
behält sich der Unterzeichnete das Recht vor, die nicht entnommenen Qegenstände auf
Kosten des Ansteigerers wieder zu verkaufen. Die Aufbewahrung bis zur Abnahme und
r.ezahlung geschieht mit größtmöglichster corgfalt, jedoch auf Gefahr des Käufers.
Alle Nächteile, welche daraus entstehen, daß Qekauftes nicht sofort abgenommen wird,
fallen dem Ansteigerer zur Last. An Auswärtige erfolgt, wenn nicht andere Vereinbarungen
getroffen sind, die Zusendung durch die Sped. u. Lagerhaus Akt.-Qes., Aachen unter
Nachnahme der Kaufsumme und der Verpackungsspesen. Für etwaigen Verlust oder für
Beschädigung beim Transport übernimmt der Unterzeichnete keinerlei Haftung.

Kaufaufträge werden von unterfertigter Firma streng reell übernommen.

AACHEN, im März 1914.

Hochstraße 66—68.

Fernruf 1019 :: Qegründet 1869.

A

y

lr\

P t

Ant. Creutzer ?orm. M. Lempertz.

(Abtlg. Kunsthandlung.)

Kunst- und Musn'jr:-"hi

osr

Sfsdi Köln
loading ...