Compte rendu de la Commission Impériale Archéologique: pour l'année ..: Pour l'Année 1867 — 1868

Page: 71
DOI issue: DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/crpetersbourg1868/0111
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
71

Dazu kommen aber auch zahlreiche Sarkophag-Reliefs1, so wie einige Gcmmen2 und eine Lampe3,
welche uns Lowenjagden vorfiïhren, an denen cinzelne mehr oder wcniger vollstà'ndig mit den
WafTen dos Kricgs, nainentlich mit Schilden, ausgestattete Personen Theil nchmen. Sclbst die
Eroten bewaffnen sich zuweilen, wenn sie Lôwen jagen, mit Schilden4.

Auch fehlt es keineswegs an Kunstwerken, dercn Verfertiger ebenso, wie der des Dodwell-
scben Gefà'sses den Andrytas, einzelne Jà'gcr, welche an Eber-Jagden Theil nehmen, mit Schilden
oder zuweilen selbst mit Panzcrn ausgestattet haben. Vor Allem ist noch ein anderes Vasen-
gemà'lde mit schwarzen 6 und eins mit rothen Figuren6 hervorzuheben. Dasselbe findet sich aber auch
an einer der kaiserlichen Ermitage angehô'renden Vase der spatcstcn Zeit mit Relief-Darstellungen7
und an Marmor-Reliefs, welche ebenfalls aus rumischer Zeit stammen8, namentlich in romischen9

1 Folgende zelm Beispiele mogen geniigen:

a. Rom, Capitol, Righetti: Il Campid. Tav. 131.
= Platner: Beschr. Roms Th. III, 1. p. 162.
N° 2.

b. Rom, Lateran, Garrucci Mus. Lat. Tav. 30. -
Benndorf und Schoene: Rildw. des Lat. Mus.
N° 481.

c. Rom, Villa Panfili, Gualtani: Mem. encicl. To. VIL
Tav. 3.

d. Rom, Palazzo Rospigliosi, Platner:: Reschr. Roms
Th. III, 2. p. 399.

e. Florenz, Gori: Inscr. Etr. To. I. Tab. 45.

f. Pisa, Lasinio: Campo santo di Pisa Tav. 66.

g. Barcclona, Caylus: Rec. d'ant. To. IV. Pl. 109.
= Laborde: Voyage de l'Espagne To. I. Pl. 11.
= Hûbner: Bildw. in Madrid p. 282. N° 668.

h. Lyon, Millin: Voy. au midi Pl. 26, 1—3. -
Gai. myth. Pl. 103. N° 411—413. = Inghi-
rami: Mon. Etr. To. VI. Tav. N4. N5.

i. Rheims, Montfaucon: Ant. Expl. To. III Pl. 103.
= Caylus: Rec. d'ant. To. IV. Pl. 119. -
Laborde: Mon. de la France To. I. Pl. 103. -
Rev. arch. 1860. Pl. 6.

k. Paris, Clarac: Musée de sculpt. PI. 1 ol. N°423.

2 Dahin gehort ein viel besprochener Carneol der

kais. Sammlung in Paris (Kohler. Gesamm. Schr.
Th. III. p. 65. 263. Cades: Grosse Abdrucksamml.
XLII, 155.) undzweiGemmen bei Gori: Gemm.Mus.
Flor. To. I. Tab. 84, 1. (= Cades: Grosse Ab-
drucks. XLII, 153.) und Tab. 82, 2., von denen
jedoch die letztere wahrscheinlich modem ist.

3 Passeri: Luc. To. III. Tab. 10.

4 Auf zwei Marmor-Reliefs bei Bouillon: Mus.
des ant. To. III. Basr. Pl. Ï4. = Clarac: Mus. de
sculpt. Pl. 188. N° 225. und Lanza: Pal. di Dio-
cleziano Tav. 7.

5 Jahn: Vasens. Konig Ludwig's N° 647.

6 Panofka: Mus. Pourtalès-Gorgier Pl. 14. -
Gerhard: Apul. Vasenb. Taf. A, 3.

7 Stephani: Vasens. der kais. Ermitage N° 1814.

8 Siehe den Cippus bei Boissard: Topogr. Rom.
To. V. Tab. 110. und die Sarkophag-Platte bei Bar-
toli: Admir. Rom. Tab. 25. = Causeus de la
Chausse: Rom. Mus. To. I, 2. Tab. 64. = Monl-
faucon: Ant. Expl. To. III. Pl. 179. = Roccheg-
giani: Race, di monum. Tav. 85.

9 Dahin gehort der Sarkophag bei Adam: Ruines
thê Spalatro Pl. 51. = Lanza: Pal. di Diocleziano
Tav. 11. und ein zweiter bei Lasinio: Campo santo
di Pisa Tav. 86. 87.
loading ...