Curtius, Ernst [Hrsg.]; Kaupert, Johann A. [Hrsg.]
Karten von Attika: Karten — Berlin, 1895-1903

Seite: H
Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/curtius1895a/0037
Lizenz: Public Domain Mark Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
Karte von Attika m 1 lOO.OOO.

Vorläufige Zeichen - Erklärung.

Im AB^ erneuten gelten die auf Blatt I. d.Kalten voa Attika in 1:25000
angegebenen Zeicl\en (stehe Bl.I.Athen in 1:1250Ol,zu.Bemerken bleiBt-.
Die in schmrz gecjebene Darstellung zeigt den gegenwärtigen
Geländezustand, sowie Trümmer welche als antik nicht gelten können.
Alle in roth vorhonuneiulen Eintragungen beziehen sich auf antike
Trümmer u. Grundmauerspuren; da, wo diese sich in enger Aiduudüng
zeigen sind die Geländestellen roth. in NO. S.W. Bichtung. schraffirt.
Die Nämengebung dieser antiken Stellen erfolgt auf besonderer
Karte.

In der kartographischen Darstellung Bedeutet:

Wevtse Flachen im. Gelände, abhören
Dorf dem. Getreidebau, an. (Sog Ackerland j

kleines -j Weht hemrthschaftete Mächen.

r\ weiche als Viehweiden benutzt u.

U " *" Höfe u. Einzelnhäuser

Eisenbahn, im, Beat
Wege in, Kunstbcax,

Wasserrisse u
Graben,

Fiaikte nebst Höhen7,ahl
"^"r* Felsen, u. SteingeröUe,

» Wind- ) „,.., .

• Midüe

„ nasser-

mit Heidekraut, Gestrüpp u auch

S Kirchen u. Kapellen '' stellenweise, mit Nadelbäumen,

bewachsen sind.

i Kapellen Ruinen

H.B, oder H- R Hausreste,
(Moderne Mausruinen.)

n o Ti^R. Thurmruinen.

Dem. Weinbau dienende
Flächen,

<-' R. Ruine,

• ' HtHä'Hirten,Haus •\\''.

-.- R^ Häuser \ ' '. ' . ' 1 Waldboden(meist Naaelhüumel

• KO. Kalkofen

Cist Cisterne (meist trocken)

CXst. Cisteme. ( wasserhaltig j ----------^oj

—1 ■— w \

. . "ÖT. Brunnen —------,M, rhe J00 metrigen sind

• Bergwerksbetrieb t) stark, die 50 meiriuen

in roth.: antiker Bergbau etwas Z5' banr 75

metrigen in feinen, Linien gezogen-

Eisenbahn im Betrieb
^Station ^e ^ohert im Gelände über dem Meeres-

23 \ Meter JfÖhenschichten-
Unien. in lichtbrcuui-

spiegel sind.!ausser den SchichtenlinienJ
durch. Zahlen in stehenden Ziffern
nebst, bezüglichen Punkt, gegeben.

Die. Schi cht etdlrüen im Meeres gebiete
ptss-u. Saumwege. derL-IuferLVOTlS10!5iS0i 7SuM0

^"T— Meter sie stützen sich, auf die Aiujaben

Naturweqe v
u englischer Seekarten.

Die- BöschungsvprhdlLnisse des Geländes

sind mittelst sogen ..Schummerung"

rr, . 7 , zum Ausdrucke, gebracht

Inqonometriscfi bestimmte J
loading ...