Beck, Paul [Editor]; Hofele, Engelbert [Editor]; Diözese Rottenburg [Editor]
Diözesan-Archiv von Schwaben: Organ für Geschichte, Altertumskunde, Kunst und Kultur der Diözese Rottenburg und der angrenzenden Gebiete — 18.1900

Page: 136
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/dioezarchivschwab1900/0143
License: Free access  - all rights reserved Use / Order

0.5
1 cm
facsimile
136

Us, pic ssverus tMsligrUor LrciiemdLläus.
OUcnd. 1767.
wegi», ionocens stelle pia irnpiae crudelilLlis
NostiL, sivc N^ri^ Stuart, 8colorum regina
perkäe supprsss«, cruUeliter in^clal^. Oltcod.
1767.
'Pilus Ouessr putriue, imperii al^ue ordis cis-
HciLS. Oltend. 1768.
pclicilLs in vers. Okrisli 66e ins,'§niter triuin-
pdnns. Ottend. 1770.
VLienlininni Isrox ninditio äecenter cnstixuln.
Ottend. 1771
^unius Lrutus sortis in kliis sui Victor, urdis<;ue
womue villäsx ^loriosus. Ottend. 1772
Lnnclius verns ticiei viclimn insixnitsr xloriosn.
Ottend. 1773.
^sllsizrnis snpientin prnecipuuin soiii äecus, Sing-
spiel zu Ehren des Abtes Honorat. Ottend.
1773.
)tlustre vsrne üclei nnntdeinn in ä.nscteto )u-
venc. Ottend. 1775.
Linditio inkeiix, sive 2sno orientis imperator.
'prn§. 1776?)
8»Ion>on virtutis et pntrins victirna. 1rn§. 1778.
8. puäovicus IX. Onliinruin rex. 1'rng. 1779.
Ornmn musicuin in (josepko ^eZppti prore^e o. st
8i§isinunclus rex et innrer. 'prn§ o. st
Zniornonis suäicium o. st
Sonst wäre als Komponist und Theater-
dichter in Ottenbeuren noch hervorznheben 1'.
Nikolaus Michelbeck (geb. zu Reichenau 30. Juli
174 6, gest. 26. April 1756). Er schrieb die
Musik zu:
?ortis Äcdntes, sive nnxeins cnstos a stuciiosn
suventute exdiditus. Ottend. 1746.
Harn clivinas donitntis vinriictn in Oicincnin
juvenenr ntdeuin exercitntn. Ottsnd. 1747.
1'ortitucio amoris inter ndversn constnns i»
Oreste et p)4ac>e. Oltend. 1747.
perüäin severe cnsti-Mn, sive Leäecias rex
8oi^mnrun> perüäus susto Oeisuäicio punctus.
Ottend. 1748.
Lcientia coronntn, sive rltkennis od insi§nein
Uoctrinnin e dumili loco in nuinnr et Oaesaris
ldronurn assurnpln. Ottend. 1750.
sn^eniosus amor consuAis in rnnrituin, ^ns-
der.tne in Lsrtuikurn Oernrnnine principenr.
Ottend. 1751.
Irinus unius Oei sssraekis cullus severo i§ne
exani matus. Oltend. 1752.
In derselben Richtung mar thätig 8. Raphael
Weiß (geb. zu Wangen 16. März 1713, gest.
23. Okt. 1779) :
llrnn prneUestinntionis, sive 8. V. Nnrin certu
clientnm 8aius, rlnselino o. 8. L. Non. Otto-
duruni nddnti in votuin nutalitinnr n Nusis
Ottendnrnnis exdiditn 1746.
^oanna ^.urelianensis, acta Inctis uutumnalidus.
Oltod. 1744.
Oloriosus inviäiae purtus in 8. Lämunäo ttn§-
iorum re§e et martere. Neloäramu. Ottend.
1745.

') Vcrgl. I. Zeidler in Litzmanns
Theatergesch. Forschungen IV. Hamburg und Leip-
zig 1891 S. 35 ff. und Na gl und Zeidler,
l. c. S. 780 ff.

it nciliu gdern vsritatis üclelis rnuZlstra. Ottend.
1757.
Nuulius reäux, s pnpmu ovnns, putris sussu
cspits plexus. Ottend. 1759.
Der Operette „Alzeste" des U. Au-
gustin Bayrhamer (geb. zu Taunhciusen in
bayerisch Schwaben 6. September 1729,
gest. 4. Januar 1782) wurde bereits aus-
führlich gedacht. Eine große Vorstellung
fand zu Ottenbeuren 1792 statt zu Ehren
des 25jährigen Negierungsjubiläums des
Abtes. Die Chronik sagt darüber: „Nach
eingenommenem Mittagsmahle begab mau
sich nach dem Theater, welches einige Jahre
vorher ganz nen hergestellt und von dem
Herrn Kunstmaler Schopf aus München
sehr geschmackvoll gemalt war. Die Oper
oder das auf diese Feierlichkeit eigens von
den Unserigen verfertigte und von unserm
Konrad Bagg (geb. zu Haigerloch 23. Juni
1749, gest. 10. April 1810) in Musik
gesetzte Stück drückte jene feierliche Dank-
barkeit aus, welche das alte hebräische Volk,
wie unsere Dichter wollten, samt den Aegyp-
tiern ihrem Vizekönige Joseph nach so vielen
und außerordentlichen, dem gesamten Lande
erwiesenen Wohlthaten öffentlich zuerkannt
hatte." — Der Titel lautete mit symbo-
lischer Anspielung auf den Namen des
Abtes Honoratus Göhl: „joseplrus I4o-
lroratris." — „Die Aufführung des Stückes
fing nachmittags 1 Uhr an, und dauerte
bis abends halb 6 Uhr. Das kurze
Sprechspiel war bloß als eine Ruhepause
zum Besteu des begleitenden Musikchors
angeorduet, die gute Auswahl reiu tönender,
wohlgeübter und ungezwungener Natur-
stimmen, die dem Spiele sehr angemessene
orientalische Landeskleidung, die zwar we-
nigen, aber gut gewählten Dekorationen,
die wohlbesetzte Musik selbst, und die An-
ordnung im ganzen erwarben sich lauten
Beifall, und man kennte nicht hindern, daß
einige ansehnliche Freunde das Stück in
öffentlichen Blättern anrühmten." —
Von Bagg rührt noch eine zweite
Operette: „(^utlrore purerrts servulL re-
liZio" 1794, welche verloren gegangen ist.
Außer mehrere» kirchlichen Kompositionen
schrieb er noch eine Kantate: „Der Tod
!Jesu." Die letzte größere Feierlichkeit
fand in Ottenbeuren im Jahre 1801 statt.
„Den 15. des Wintermonats erneuerte der
regierende Herr Abt Honorat, samt unserm
loading ...