Beck, Paul [Editor]; Hofele, Engelbert [Editor]; Diözese Rottenburg [Editor]
Diözesan-Archiv von Schwaben: Organ für Geschichte, Altertumskunde, Kunst und Kultur der Diözese Rottenburg und der angrenzenden Gebiete — 19.1901

Page: 61
Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/dioezarchivschwab1901/0069
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
61

ein Ackher vnder Vogelßholtz gelegenn, die s
winckhelßwiß genannt. Lantth deß letsteun
Lehen Neuers. Ao 1481.
Sindt die Senfften vonn Snlbnrg
(Haller Geschlecht) jetznndt darmit be-
lehenet seines der Siebenburgengeschlechter,
welches 1510 aus Hall ansfnhr und 1590
in Augsburg ausstarb).
5. Berner von Reiffenberg Bur-
ger zu Hall, ettliche Güetter zu Gailurodt
Bey appt Gottfridt vonn Slettenn (27. Abt
P 1451) empfanngen, Inhalts lehen Neuers
Ao 1422 Os nlienntione nillil invenio.
Amu.: Hauß Georg von Berlichingen dar-
mit Belehenet.
6. Berlin zu Dinckelspühel (Hal-
ler Adelsgeschlecht), denn Zeheundtenn Zu
Bottenweiller, samptt denn Zehenden Zum
Haus oder Hofe. Oltimus poZsessor
Jheronimus Berlin vermög seines Revers
Ao 1523. vonn Grafst vonn Nixingenn
dechant x (6. Dekan, 1521 —1528) em-
pfang(en). Anm.: Empfangen die Drechsel
zu Dinckelspühel. Dise Lehenn empfaugenu
yetzundt die Drechsel zu Dinckelspühel vmb
Doctor Jeronimus Berlin erkanfst Im
Jar 1529.
7. Barten au vnd Crailßheim
haben sammentlich mitteinander vnd Inn
ein Handt vonn appt Erckhinger Lehen
empfaungenn, waß es aber für Stückh
vnnd Güetter, würdt nitt gemeldt, vermög
Götzen von Bartenaw vnnd Hein-
rachenn vonn Crailßheim Lehen Reuerß.
Ao 1400. (Bartenau, Haller Geschlecht,
begraben im Barfüßerkloster Crailsheim,
desgleichen, 1261 und 1340 ans Hall aus-
gefahren.)
8. Bibern, denn dritten thail Am
Zehenndten vff der Hardt vnnd den halben
thail An dem Harder holtz. Lauth haunßen
Sebastian vnnd Albrechten vonn Biberen,
gebrüder, leisten Lehen Neuers, vonn Herrn
dechant Eraßmnßen Neustetter empfangen
Ao: 1563. (1551—1583 Dekan, 1583
bis 1594 Propst.) 6ns 1571 Ist
Albrecht vonn Biberen, Allß der letzste
dises geschlechts ohne Hinderlassung männ-
licher Lehens Erben, mitt Todt Abgangenn,
dise lehen Apent word(en), vermant, dem
Stisft heimzefalleu, die halt nachuolgendts
Christofs vonn Seckheudorff, Marggrauischer
Ampttmann Zu Creglingenn Ausgepettenn
vnnd Jme allß ein Neii angesetzt lehenn,

Zu Leibömanlehen geliehenn wordenn, voiln
Herrnu Eraßmußeu Neustetter Stürmer
^ gelianntt, dechant y Lautt gemellleir vonn
Seckhendorfs Lehen Neuerß Im Jar 1574.
9. Elters ho neu. ettliche Güetter
vnnd Güllttenn zu Ennßlingen, ein Viertel
Am Wasser, sambt Zwayen halbeli Kell-
ternn daselbstenn, Jnuhalt Lehen Neuerß
Ao 1446.
dise lehenstückh Hatt Georg voun Ell-
terßhouen (OA. Hall), Michel Sennfften
zu kauffen geben, Aber kein Jarzal bey
derselbigenn Verzaichnus zubefiudenn. Anm.:
Empfangen jetznndt die Senfften.
10. Egen zu Dinckelspühel, ett-
liche güetter vnnd Güllttenn zn Ennßling(en)
Sampt der Obern Kellttern vnd dem
Wasser daselbstenn, Lauth letzstenn Lehen
Neuerß, Empfangen von apptt Seyfridt
vom holtz. Ao 1485 (erster Propst 1488
bis 1504).
Tckinno 6ns 1493 hannß Egeun Bnrger-
maister Zn Dinckhelspühel dise lehenn auff-
geschriebenu, dieselbenn Haunßen vonn
Riuderbach (Haller Geschlecht, wie auch
die Egen) seinem Dochtermann Zu Heyrath-
gut vbergebenn, vermög seines Auffschreib-
briefs Sub dato wie obstehet.
11. Freitag, Burger Zu Crailßheim,
Einen hoff zu Jagßheim (OA. Crailsheim),
vfsm berg, Schellenbergerhoff genannt!,
empfangen vonn Appt Ernfriden von Vel-
berg, laut Reuerß Ao: 1458. (Ernfrid II
28. Abt 1451—1476.)
12. Harschen, Burger Zn hailnprun,
ein hoffe Zu Risach, laut Lehen Neuerß
Empfanngen vonn Appt Rudolfs ckcknno 1375.
(24. Abt, Rudolf von Gnndelshoseu
P 1377.)
Diser Hoff ist geaignet worden durch
Apptt Ernfriden von Velberg.
13. Knmpffen Zu Nottenbnrg (a. Tau-
ber) ettliche güetter vnnd Güelllten Zu
leutzenweiller vnnd Rinhardt, welche zuvor
der Prellen zu Rotenburg gewest, Em-
pfanng(eu) vonn dem Herrn dechant Eckhardt
von Schaumberg. Laut deß leisten lehen
Reuerß. Ao: 1517. (lll. Dekan ch 1518.)
ck^nno Ons 1529 Jeronimus vnd Geörg
die Kumpffenn gebrüeder dise lehen vff-
geschriebeen, Halinßen vonn Berlichingenn
Zukauffenn gebenn, vermög deß Aufschreib
brieffs datirt Allß Oblanth.
14. Lecher, Ettliche Güetter zu Nagel-
loading ...