Beck, Paul [Editor]; Hofele, Engelbert [Editor]; Diözese Rottenburg [Editor]
Diözesan-Archiv von Schwaben: Organ für Geschichte, Altertumskunde, Kunst und Kultur der Diözese Rottenburg und der angrenzenden Gebiete — 19.1901

Page: 111
Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/dioezarchivschwab1901/0119
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
111

11. u. I o h a n n Baptist Stötter
(Steiler) aus Söflingen, Prof. 11. Nov.
1706, starb nach dreitägiger Krankheit
11. Juni 1729, 43 I. alt, 16J. Priester.
(294)
12. ?. Bon ifaz Köhler ans Weißen-
horn, Prof. 11. Nov. 1709, war 8 Jahre
Pfarrer zu Wiblingen, ch als solcher 9. Juni
1728, 47 I. alt, 16 I. Priester. (295)
13. U. Benignus An, an de Sigberg
ans Innsbruck (Tirol), Prof. 11. Nov. 1710;
er war Conle33ariu8 0onventu8, Nockera-
ior Ooricorum, Novizenmeister, Professor
der Theologie, Küchenmeister, Snbprior, ch
23. Ang. 1757, 65 I. alt, 41 I. Priester.
„Daboravit bernia, cacbexia ei ventri-
culi ob3lructionibu3. — Ileli^iosus mo-
clestus, man3ue1u3, omnium veneralio-
nem elamorem sibi merebalur"(Uo1u1a).
(296) '
14. ?. Ignatius Biechteler ans ^
Obergünzbnrg (Bruder des ?. Benedikt),
Prof. 11. Nov. 1719. Seine Studien
hatte er zu Augsburg gemacht; im Kloster
war er Professor der Üumaniora, IVIoOe-
rakor stuckiosae suventutm, Pfarrer von
Wiblingen und Gögglingen, zuletzt Nxbor-
lalor clomeskicus, ch 26. Nov. 1767, 66 I.
all. 42 I. Priester. (297)
15. ?. En st a ch in s Fi n k aus Ehingen
a. D., Prof. 11. Nov. 1719, Priester 1725.
AlMter: Cnstos, ?rofe83or bumaniorum,
Nollerakor 8tuUio3ae suvenluiis, Pfarrer
von Gögglingen und U.-Kilchberg, Küchen-
meister, ch 17. April 1760, 59 I. alt.
(298)
16. ?. Meinrad Hamb erg er aus
Brandenburg bei Dietenheim, Prof. 11. Nov.
1720. (Siehe die Aebte Nr. 38.)
17. ?. Fortunat Iehle ans Wüln-
stetten, geb. 1701, studierte zu Wiblingen,
Prof. 11. Nov. 1722,Priester 17.März1727,
war Chorregent, Cellerarins, Pfarrvikar
von Gögglingen, starb „iebri maligna"
18. März 1747 (Uoluia). (299)
18. ?. Anselnl Etschmann ans Auf-
Heim, Prof. 11. Nov. 1722, hatte die
Studien zu Wiblingen gemacht. Aemter:
Cnstos, Professor interiorum et Ureolo-
§iae, Bibliothekar, Kellermeister, Nocke-
ralor clericorum und kraeses Confrab
3. Crucm, Nxbortakor OomestienZ, Pfarrer
von Wiblingen und Gögglingen, zuletzt
Seelsorger „all 3a1vakorem lla^ellakum"

zll Bilesingen, ch im Kloster „a^bmate
8p>a8mo<1ico 8ero3o" 8. März 1768. (300)
19. ?. Sebastian Molitor ans
Altshansen, geb. 24. Febr. 1706, studierte
die Humaniora zu Ehingen a. D. und
Wiblingen, Philosophie zu Dillingen, Prof.
11. Nov. 1726, Priester 22. März 1730.
Aemter: Urole88or olericorum, Novizen-
meister, Kanzleiassessor, 0eUerariu3 masor
bis 1744, Prior 1744 — 1754, Archi»
Var, Pfarrer in U.-Kirchberg 1754—-1768,
im Kloster 5 Jahre Oekonom, ch 25. Juli
1783 als zweifacher Jnbiläns. ,,Obiit
rbeumate c1e3uItivo acoeckente ^an^raena.
Vir, 8ive 8oIi<1am esu8 pietatem, 8ive
in rebu3 lraolan6i8 peritiam cou3iUere3,
omnibu8 numeri3 ab8oIutu3; lratrum
arnator. — Oei eucbari8tici et <^uin<gue
vulnerum cultor 8in^ulari3 et in tor
6i3trabentibu3 olllciia colleeto 8ernp>e3
animo biumiui allixu8, veri reIi^io8i
p>rotot)-p>on, 6omi 5ori3<gue amatur,
ae8tirn3tu8 ab omnibu8, eu)u8 et 8acer-
Ootium subilaeum tre3 7^mp>1i88imi 5.
Horn. Irn^erii Urae8ule3 conckecoraro
cÜAnati 8unt." ') (Näheres bei Braig
319- 320.) (301)
20. ?. Am and Dilger ans Stetten,
Prof. 11. Nov. 1726, machte die theolo-
gischen Studien teils zu Wiblingen, teils
zu Dillingen, Priester 1730. Aemter:
Professor der Humaniora, Philosophie und
Theologie, Pfarrer von Gögglingen und
U.-Kirchberg, Oranariu3, 0onle83ariu3
Eonventu8, ch 14. Jan. 1760, 53 I. alt.
„Ue1i^io3U8 miti83imu3, veru3 amator
Eonsrstrum, ab illi3 3ummop>ere Uilec-
tr>8" (Uotula). (302)
21. ?. Ulrich Ham pp ans Baben-
hausen, geb. 17. Nov. 1706, studierte zu
Mindelheim und Dillingen, Prof. 11. Nov.
1727, Theologie hörte er zu Dillingen,
Priester 1731. Aemter: Cnstos, Pfarrer
zu Gögglingen, Professor der Humaniora
am Lyc. zu Kempten; zurückgekehrt Grana-
rins, Oekonom und zuletzt Administrator
des Klosterhofes in Fischbach, ch im Kloster
13. Mai 1768?) (Siehe „Studien 0.3.IN",
Jahrg. 1884, S. 100 ) (303)

0 Es waren dieses die Aebte Romuald von
Ochsenhausen, Robert von Elchingen und Georg
von Noggenburg.
2) Es wurde ihm die Verwaltung der Oekonomie
übertragen, die er 20 Jahre mit großem Nutzen
loading ...