Deutsche Kunst und Dekoration: illustr. Monatshefte für moderne Malerei, Plastik, Architektur, Wohnungskunst u. künstlerisches Frauen-Arbeiten — 13.1903-1904

Page: 245
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/dkd1903_1904/0256
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Entscheidungen unserer redaktionellen Wettbewerbe,

245

Zu unserem Wettbewerbe »Entwurf zu
einer Garnitur Vorplatz-Möbel«, fällig bis
1Q- Oktober war ein ungewöhnlich schönes
Material eingelaufen, dessen Beurteilung
grosse Befriedigung gewährte. Wenn Aus-
setzungen an mehreren der reifsten Ent-
würfe nicht umgangen werden konnten, so
gipfelten solche doch lediglich in dem
Empfinden, dass in diesen der Begriff Zimmer
eme zu starke Hervorhebung erfahren hatte.
Zur Beurteilung lagen zusammen 41 Blatt
Zeichnungen vor; die Verteilung der Preise
fand wie folgt statt. Dem Entwürfe: Motto
»Rhein« von Architekt Christian Hövel—
Düsseldorf der L Preis Mk. 60, Motto
»Schlicht« von Hermann Maier—Stuttgart
der II. preis Mk. 40, Motto »Zum Vorraum«
von Julius Klauer— Offen-
bach a. M. der III. Preis
Mk. 30. Dem Entwürfe
Motto »Aga« von Her-
mann Meyer—Magdeburg
wurde eine lobende Erwäh-
nung zugesprochen. Auch
die Veröffentlichung dieser
Entwürfe kann für das Feb-
ruar- bezw. März-Heft in
Aussicht gestellt werden. —
Eine gleich erfreuliche Be-
teiligung zeitigte der Wett-
bewerb »Entwurf zu einem
Fenster in Kunst- Verglas-
ung«y es gingen dafür nicht
Weniger denn 67 Blatt Ent-
würfe ein, in denen ein
grosses, leider zum Teil ver-
altetes Muster-Material ver-
einigt war. Wenn auch
lm grossen ganzen in den
leisten Entwürfen etwas
Vlel der »geschäftlichen
Tages-Praxis« recht nüch-
tern zum Ausdruck gebracht
War, so waren doch auch her-
vorragend schöne Arbeiten
nach Inhalt und Darstellung
darunter. Es entfiel auf
den Entwurf: Motto »Pfau«
v°n Maler Paul Maienfisch
""-Dresden der L Preis mit

Mk. 60, Motto »Zwei« von Franz Exler—
Wien der II. Preis mit Mk. 40, Motto
»Reiher« von Paul Maienfisch—Dresden der
III. Preis mit Mk. 30, während den Ent-
würfen Motto »Jugend« von demselben
Künstler und Motto »Durchsicht« von Ar-
chitekt Albert Weber—Berlin »Lobende Er-
wähnungen« zuerteilt werden konnten. Die
Veröffentlichung dieser Entwürfe ist für das
März-Heft in Aussicht genommen.

Das Preisrichter-Kollegium wurde von
den Herren Architekten Dr. ing. Ernst Vetter-
lein und Emil Beutinger in Verbindung
mit der Redaktions-Kommission gebildet. —

Darmstadt, im Dezember 1903.

Die Schriftleitung der
»Deutsche Kunst und Dekoration«.

Richard riemerschmid—München. Teil-Avsicht einer Arbeiter-Kiiche.

Wände: Weiss. Fussboden-Belag: rot. Gardinen: weiss und rot. Decke : weiss.
loading ...