Deutsche Kunst und Dekoration: illustr. Monatshefte für moderne Malerei, Plastik, Architektur, Wohnungskunst u. künstlerisches Frauen-Arbeiten — 21.1907

Seite: 358
DOI Artikel: DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/dkd1907_1908/0369
Lizenz: Freier Zugang - alle Rechte vorbehalten Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
GRAB-PLASTIK VON ARTUR VOLKMANN-ROM.

Am 5. Juni 1887 starb in Rom der Maler Hans
i \ von Marees, und sein verständnisvoller
Förderer und Biograph Konrad Fiedler mußte
die Mitwelt anklagen, dag dieser Heimgang eines
hochbedeutenden Künstlers fast ohne Eindruck
an ihr vorüberging, und daß alle Anregung, die
er geboten, mit ihm ins Grab gesenkt erscheine.
Heute hat sich das Blatt gewandt. Der Tote und
bei Lebzeiten Verkannte ist neuerdings „wieder-
entdeckt" worden, die Berliner Sezession und die
Jahrhundert-Ausstellung haben Werke von ihm
der Stille ihres Schleißheimer Aufenthaltes ent-
rückt und der allgemeinen Kenntnis näher ge-
bracht , und ein Vorkämpfer der äußersten
„Modernen" tritt in Wort und Schrift warm für
den einst als rückständig und unfähig bezeichneten
Meister ein. — Freilich, der näher Eingeweihte
wußte es längst, daß die Saat, die Hans von Marees
gestreut hatte, nicht verloren war, daß sie viel-
mehr in einer kleinen Schar getreuer Freunde
und Schüler fortwirkte und Frucht trug, unbe-

merkt von der großen Menge, wie der von dem
sie gekommen war. Auch Carl von Pidoll
ist gestorben, ohne daß die Welt von ihm Notiz
genommen hätte, und ruht wie Marees auf dem
römischen Friedhof bei der Cestius-Pyramide,
er, der des unvergeßlichen Lehrers Wirken und
Wesen in der trefflichen Schrift „Aus der Werk-
statt eines Künstlers" geschildert hat, und in den
eigenen Werken seinen Bahnen folgte, bis auch
er an der stumpfen Verständnislosigkeit des Pub-
likums zu Grunde ging. Ein dritter dieses edlen
Kreises ist noch am Leben und kämpft unentmutigt
weiter für die gleichen Ziele; vielleicht wird es
künftigen Zeiten wie eine bittere Tragik der Kunst-
geschichte erscheinen, daß er den beiden dahin-
gegangenen Genossen das Grabdenkmal zu setjen
berufen ward, während sich an ihm das gleiche
Schicksal vollzog wie an jenen. Soll es Artur
Volkmann wirklich ergehen wie Marees und
Pidoll, daß er unverstanden sein Leben beschließt
und erst anerkannt wird, wenn es zu spät ist,

358
loading ...