Deutsche Kunst und Dekoration: illustr. Monatshefte für moderne Malerei, Plastik, Architektur, Wohnungskunst u. künstlerisches Frauen-Arbeiten — 68.1931

Page: 163
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/dkd1931/0181
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
BENNO ELKAN »BRONZE-LEUCHTER«

DER GROSSE BIBELLEUCHTER VON BENNO ELKAN

Die Besonderheit des Werkes, das hier zum terischen Kräfte eines Menschen in reifster Zu-
erstenmal veröffentlicht wird und dessen sammenfassung enthält und offenbart. Zuweilen
Dasein und Sinn sich vielleicht nicht ohne wei- mag es auch nur der Trieb sein, die gefestigt
teres einordnen lassen, erregt den Wunsch, scheinenden Umrisse der eigenen Künstlerschaft
seine ungewöhnliche Erscheinung zu deuten. zu lockern, noch einmal mit der Leidenschaft
Angesichts der mannigfaltigen Hemmnisse, erster Jugend in neue Bereiche einzubrechen
die sich in unserer Zeit der freien Auswirkung und zu erproben, ob im Umkreis der Fähig-
des Schaffenden, den Bedingungen und der keiten, die in reich gefüllten Jahren gesammelt
unbefangenen Aufnahme seines Werkes ent- wurden, auch jene göttliche Leichtigkeit eines
gegensteilen, muß die Eigenwilligkeit des wirk- gleichsam voraussetzungslosen Schaffens nicht
liehen Künstlers — oder vielmehr im Grunde verloren ging, das Arbeit ist und zugleich
der ewige „elan vital" der Kunst selber—■ Spiel, beherrschte Überlegung und zu-
bereit sein, sich in den unangreifbaren Bezirk gleich schöne Willkür. Aber sowohl die gei-
einer irgendwie abseitigen Beschäftigung zu stige Isolierung wie die seelische Erneuerung des
flüchten, die nicht bestellt ist und sich vielleicht Ich führen zu seiner endlichenVervollständigung,
nie bezahlt macht, manchmal sinnlos ist und seiner Ganzwerdung. Und so ist es nur folge-
nicht selten völlig absurd. Aber es kann auch richtig, wenn jenes einsiedlerische oder aben-
geschehen, daß aus der Heimlichkeit der kost- feuernde Beginnen, schon im Plan, kaum jemals
baren Stunden, die den Notwendigkeiten des auf einen einzelnen Teil, auf ein Besonderes,
Tages abgestohlen wurden, in langsamem, oft etwa auf ein bestimmt umgrenzbares Problem
unterbrochenem, oft besinnlich verzögertem der Form oder des Geistes gerichtet ist, sondern
Fortgang dennoch ein Werk emporwächst, das fast immer darauf, eine kleine Welt in sich
wie ein Brennspiegel alle seelischen und gestal- zu begreifen, einen vielfältigen Organismus der

XXXIV. Juni 1931. i
loading ...