Universitätsbibliothek HeidelbergUniversitätsbibliothek Heidelberg
Metadaten

Friedländer, Ernst
Ostfriesisches Urkundenbuch (Band 1): 787 - 1470 — Emden, 1878

DOI Page / Citation link: 
https://doi.org/10.11588/diglit.1950#0205
Overview
loading ...
Facsimile
0.5
1 cm
facsimile
Scroll
OCR fulltext
184 1409.

Der Dorpater llath theilt dem Reval'schen ein über Riga und Elbing eingegangenes Schreiben der
zu Lübeck versammelten Hanseatischen Sendeboten vom 14. Februar mit, in teelchem, mit Beziehung
auf die Wirren in Lübeck, die Kämpfe des Keno tom ISrok und der Stadt Hamburg ivider die
Vitalienbrüder u. s. to., zu einem in Wismar am Sonntage Quasimodogeniti (22. April) zu haltenden

Hansetage eingeladen wird.
Gedr. v. Bunge, Liv-, Estli- und Kiuiändisches Urkundenbuch nebst Regesten IV, Reg. Nr. 2084, Urk. Nr. 1751.

(18. April 1409) ')

.....Ok was uppe deine sulven dage her Almer hemelike rad und pape Kenen, hovet-

ling ') to Broke, uns answervende van Kenen wegene vorscreven, dat Kene were konien, alse
wi wol wisten, in lielpe der stede wedder de Vitalienbrodere und ere entholdere und sine egene
geborne vrund und negesten, umme des gemeinen kopmans beste und vorheginge, hadde van
landen und luden vordreven und ere slote gevcllet mit der stede hulpe, worumme de sulven sine
vordrevene vrund, wedder lofte und eede, de se ein und den steden gedan hebbet, alse dat wol
witlik is, und nienet Kenen dar to to drengende, dat he sik wadder van den steden don schole,
des Kene doch nenerleie wie meent to donde, he en wil jo den steden mit truwen bistan alle de
wile, dat he van den steden nicht wert begeven und vorlaten, over wo dat schude, dat ene de
stede vorleten, so moste he sik mit sinen vrunden vordregen, und begeven de stede wedder. Und,
leven vrunde, dat dit schude, dat God nichten en wille, dat dar deme kopmanne unvorwinlik
schade van enstunde, worumme uns grot behof duchte, hir vurder umme to sprekende under den
steden. s).....

218.

Der Oldersumer Bürger Meyo verkauft mit Zustimmung seiner Frau Hissa dem Kl. Langenschen

Voncerk Weerdermönken 4 Grase L,andes in der Ochsenfenne.

Msc. A. 88 Fol. 32.

23. April 1409.

Noverint universi et singuli paginam inspecturi, quod ego Meyo civis in Oldersum cum
consensu uxoris mee Hisse et omnium heredum ac amicoruin meorum vendidi seu vendendo
tradidi ') et presentibus vendo domino Rembodo canonico et suo grangario in grangia Weerdum a)

317. ') Bei Bunge zum Jahre (1407).

2) Das Urk.-Buch hat: her Almer, hemelike rad, und Pape Kenen, hovetling.....

3) Koppmann, Hamb. Kämmei-eirechnungen II, S. 18, hat zum Jahre 1410 folgende Notiz: „Domino Herinanno
Kulen ad Kenonem de Broeke in Frisia, propter que Vitalienses rc ... . nt Prutcnis 11 9'.

218. ») Cop.: tradi.

2) Ueber den grangarius vgl. Nr. 149 Ann». 1. Ueber das Vorwerk zu Weerdermönken vgl. Nr. 56.
 
Annotationen