Eitelberger von Edelberg, Rudolf
Die Kunstbewegung in Oesterreich seit der Pariser Weltausstellung im Jahre 1867 — Wien, 1878

Page: 105
Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/eitelberger1878/0115
License: Creative Commons - Attribution - ShareAlike Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
OESTERREICH1SCHES MUSEUM ETC.

105

Kosten des Handelsministeriums bewerkstelligt, theils wurden hiefür
namhafte Subventionen gewidmet. Zu den letzteren Werken gehören
die „Kunstgewerblichen Vorlageblätter" von J. Storck, das Werk:
^Gefässe der deutschen Renaissance, Spitzen-Albums, Sammlung von
Photographien alter Möbel"; Teirich's Werke über Intarsien und
Marmor-Ornamente, Bronzen aus der Zeit der italienischen
Renaissance u. s. w.; zu den ersteren: „Vignetten für keramische
Decoration" von G. Sturm; ^Entwürfe für einfache Möbel" von
J. Storck; ..Entwürfe für Thür- und Fensterverschlüsse" nach Sic-
cardsburg u. dergl.

Um für die Erzeugnisse der Fachschulen, insbesondere für jene
der keramischen Branche, Original-Entwürfe zu erlangen, wurden wieder-
holt namhafte Beträge gewidmet, wie es auch Aufgabe des Lehrmittel-
Leiters, Regierungsrathes Storck, ist, mustergiltige Entwürfe für der-
artige Zwecke zu scharfen. Zeuge hiefür sind die auf der Pariser
Weltausstellung befindlichen Arbeiten der Fachschulen des Handels-
ministeriums, welche theihveise nach dessen Entwürfen aber sämmtlich
unter dessen Oberleitung ausgeführt wurden.
loading ...