Fliegende Blätter — 17.1853 (Nr. 385-408)

Page: 120
DOI issue: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/fb17/0120
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Omer Paschas Truppen ziehen sich allmählig aus Montenegro
zurück.

In der Schweiz wird eifrig auf Mazzini gefahndet.

Worüber der Sultan so erschrickt, daß er um Hilfe ruft.

Desgleichen in Piemont.

Der englische Gesandte begibt sich deßhalb schleunig auf seinen
Posten.

Redaktion: Easpar Braun und Friede. Schneider. — München, Verlag «on Braun 85 Schneider.

Schnellpressendruck von I. P. Hemmer in Augsburg.

120

Der russische Gesandte macht seinen Besuch beim Großwessir.

Telegraphische Depeschen.

Werk/Gegenstand/Objekt

Titel

Titel/Objekt
"Telegraphische Depeschen"
Weitere Titel/Paralleltitel
Serientitel Serientitel
Fliegende Blätter
Quelle des Titels
Sachbegriff/Objekttyp
Grafik

Inschrift/Wasserzeichen

Aufbewahrung/Standort

Aufbewahrungsort/Standort (GND)
Universitätsbibliothek Heidelberg
Inv. Nr./Signatur
G 5442-2 Folio RES

Objektbeschreibung

Maß-/Formatangaben

Auflage/Druckzustand

Werktitel/Werkverzeichnis

Herstellung/Entstehung

Entstehungsort (GND)
München

Auftrag

Publikation

Fund/Ausgrabung

Provenienz

Restaurierung

Sammlung Eingang

Ausstellung

Bearbeitung/Umgestaltung

Thema/Bildinhalt

Thema/Bildinhalt (GND)
Nachricht
Besuch
Fahndung
Gesandter
Militär <Motiv>
Schrecken
Telegramm
Sultan
Suche
Wesir
Rückzug
Freiheitskämpfer
Pascha
Karikatur
Politik
Eile <Motiv>
Satirische Zeitschrift
Montenegro
Schweiz
Mazzini, Giuseppe
Russen <Motiv>

Literaturangabe

Rechte am Objekt

Aufnahmen/Reproduktionen

Künstler/Urheber (GND)
Universitätsbibliothek Heidelberg
Reproduktionstyp
Digitales Bild Digitales Bild
Rechtsstatus
Public Domain Mark 1.0 Public Domain Mark 1.0
Creditline
Fliegende Blätter, 17.1853, Nr. 399, S. 120 Universitätsbibliothek Heidelberg
loading ...