Fliegende Blätter — 33.1860 (Nr. 783-808)

Seite: 17
DOI Heft: DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/fb33/0021
Lizenz: Public Domain Mark Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
Bestellungen werden in allen Buch- und Kunst-

handlungen, sowie von allen Postämtern
ZcitungSerpcditioncn angenommen. _

und

985.

Erscheinen wöchentlich ein Mal. Subscriptions- VVVIII
preis für den Band von 26 Nummern 3 fl. 54 kr. aAAIIIi
oder 2 Rthlr. 5 Sgr. Einzelne Nummern kosten 12 kr. oder 4 Sgr.

Der letzte Wille.

Es war im August des Jahres 1796 als im angesehen-
sten Väckcrhause einer der deutschen Hauptstädte sich jene cigen-
thiimlich ernste Eilfertigkeit kund that, welche ein trauriges
Familien-Ereiguiß andeutet.

Die von der weinenden Jungfer Vrolc, der Tochter des
HauseS, hin und her gesendeten Dienstboten bewiesen eine un-
gewöhnliche Schonung der Treppen und der Thiirschlösser, trotz
aller ersichtlichen Eile, und ihr Mienenspiel betreffend, so lag
in der richtigen Stellung der Augenbrauen und der Mund-
winkel, und zwar nicht blos des Bäbelc's und der Annam'rei,
sondern selbst der Bäckerkncchte Alois und Michele das unver-

kennbarste Mitgefühl mit dem Schmerze der Jungfer. Dieser
aber galt nichts Geringerem, als der plötzlichen Erkrankung
ihres Vaters, des Herrn Sebastian Schwarz senior, Bäcker-
meisters und Stadtraths in Muckerseld.

Auch hatte sich die Kunde rasch durch die benachbarten
Stadttheile verbreitet, denn gerade damals als unsere Haupt-
städte noch nicht durch fremde Gcwaltthat auf die jetzige Zahl
hcrabgcbracht waren, herrschte nichts desto weniger eine wohl-
thätigcre Beschränktheit auf die eigensten Lebenskreise in den-
selben. Lebhafter denn je wurden deshalb die verschiedenen
Meinungen, welche über die Quelle der Schwarz'schen Reich-

3

I

Werk/Gegenstand/Objekt

Titel

Titel/Objekt
"Der letzte Wille"
Weitere Titel/Paralleltitel
Fliegende Blätter
Quelle des Titels
Sachbegriff/Objekttyp
Grafik

Inschrift/Wasserzeichen

Aufbewahrung/Standort

Aufbewahrungsort/Standort (GND)
Universitätsbibliothek Heidelberg
Inv. Nr./Signatur
G 5442-2 Folio RES

Objektbeschreibung

Maß-/Formatangaben

Auflage/Druckzustand

Werktitel/Werkverzeichnis

Herstellung/Entstehung

Entstehungsort (GND)
München

Auftrag

Publikation

Fund/Ausgrabung

Provenienz

Restaurierung

Sammlung Eingang

Ausstellung

Bearbeitung/Umgestaltung

Thema/Bildinhalt

Thema/Bildinhalt (GND)
Krankenbesuch
Bäcker <Motiv>
Karikatur
Satirische Zeitschrift
Händedruck <Motiv>
Bett
Sterbeszene

Literaturangabe

Rechte am Objekt

Aufnahmen/Reproduktionen

Künstler/Urheber (GND)
Universitätsbibliothek Heidelberg
Creditline
Fliegende Blätter, 33.1860, Nr. 785, S. 17 Universitätsbibliothek Heidelberg
loading ...