Fliegende Blätter — 79.1883 (Nr. 1980-2005)

Page: 097_13
DOI issue: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/fb79/0101
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Bestellungen werden in allen Buch- und Kunst- Preis des Bandes (26 Nummern) *^.6.70. Bei direclem

^I Handlungen, sowie von allen Postämtern und Wlro» -fi Bezüge per Kreuzband: für Deutschland und Oesterreich jjx

Zeituugs-Erpeditionen angenommen. i-ÜB 7 ^ 7.50, für die anderen Länder des Weltpostvereins ^8.—

Erscheinen wöchentlich ein Mal. Einzelne Nummer 30 *2•

Der SÜettermacher von Krähwinkel.

(Eine wahrhaftige Geschichte.)

Der Krieg, der dreißig Jahre lang
Durch Deutschlands Gauen verwiistend drang,
War nun zu Ende. — Einsam ritt
Ein schwedischer Reitersmann im Schritt
Durch die Sonnengluth einem Städtchen zu,
Das zwischen Bäumen und Feldern in Ruh'

Am Berghang lag. — „Potz Mord und Pest!"

So rief er, „dort liegt ja das alte Nest,

In dem der Niklas vor Zeiten einmal
Zuerst erblickt hat dies Jammerthal! —

Indes; ich Manches erlebt und erfahren,

Ist hier Alles noch just wie vor zwanzig Jahren!
Die Jugend scheint mir so endlos sern; —

Ich diente dem Friedland, dem Oxenstjern
Und manchem andern braven Patron.

Hier bin ich seit lange vergessen schon!

Hier macht' ich in meinen alten Tagen
Einst friedlich werden zu Grabe getragen,

Denn immer Hab' ich in Sturm und Schlacht
An dieses verdammte Stück Erde gedacht.

Hier will ich, um friedlich darauf zu sitzen,

Potz Palissaden, Kartaunen, Haubitzen,

Ein Grundstück erwerben mit Haus und Garten,
Um ein Weib zu nehmen und abzuwarten,

Bis mich der Teufel zur Hölle reitet!"

So brummt der fromme Niklas und leitet
Sein Rößlein dann nach dem Thor der Stadt. —
Als er erreicht schon die Brücke hat,.

Da sieht er, in Samnit und Seide gehüllt,

Einen Stadtherrn schreiten, hochmutherfüllt,

Mit Kastorhut und mit goldenen Schnallen;

Der schaut auf den Krieger mit Wohlgefallen
Und spricht: „Grüß Gott! — Wohin die Reise?"
„Potz Stern!" brummt Niklas in seiner Weise,
„Du süßlich lächelndes Galgengesicht,

Ich glaube, zum Henker, das schert Dich nicht!

Der Teufel mag Dir die Frage gesegnen!

Doch wenn Du's wissen tvillst, Du Dreister,

Ich bin ein weltberühmter Meister,

Der Sonnenschein machen kann und Regnen!

Zu den Türken reis' ich aus meinem Pferd,

Weil der Sultan just meine Dienste begehrt."

Da schüttelt der Herr sein gesalbtes Haar
Und ruft: „Bei Gott, das ist wunderbar!


Werk/Gegenstand/Objekt

Titel

Titel/Objekt
"Der Wettermacher von Krähwinkel"
Weitere Titel/Paralleltitel
Serientitel
Fliegende Blätter
Sachbegriff/Objekttyp
Grafik

Inschrift/Wasserzeichen

Aufbewahrung/Standort

Aufbewahrungsort/Standort (GND)
Universitätsbibliothek Heidelberg
Inv. Nr./Signatur
G 5442-2 Folio RES

Objektbeschreibung

Maß-/Formatangaben

Auflage/Druckzustand

Werktitel/Werkverzeichnis

Herstellung/Entstehung

Entstehungsdatum
um 1883
Entstehungsdatum (normiert)
1878 - 1888
Entstehungsort (GND)
München

Auftrag

Publikation

Fund/Ausgrabung

Provenienz

Restaurierung

Sammlung Eingang

Ausstellung

Bearbeitung/Umgestaltung

Thema/Bildinhalt

Thema/Bildinhalt (GND)
Karikatur
Satirische Zeitschrift

Literaturangabe

Rechte am Objekt

Aufnahmen/Reproduktionen

Künstler/Urheber (GND)
Universitätsbibliothek Heidelberg
Reproduktionstyp
Digitales Bild
Rechtsstatus
Alle Rechte vorbehalten - Freier Zugang
Creditline
Fliegende Blätter, 79.1883, Nr. 1992, S. 097_13
loading ...