Beiblatt der Fliegenden Blätter — 105.1896 (Nr. 2657-2683)

Page: 2667_1
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/fb_bb105/0201
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Alleinige Jnseraten-Annahme

Bei Rudolf Mosse

Annoncen - Expedition
für sämmtliche Zeitungen
Deutschlands u. d. Auslandes.

Jnsertions.Gebühren

für die

IgGalt. Nonparcillc-Zcile

1 » S0 ^ ReichSW.


sV

Uliincpen, Berlin, Breslau, Lbemnitz, (Löln a. Rh., Dresden, Frankfurt a. m., Hamburg, Leipzig, Magdeburg, Mannheim, Nürnberg, ssrag, Stuttgart, Mien, Zürich, London, Paris.

^.Ils LSlIungsIsssr,

welche grosse Ansprüche an ihr Blatt
stellen, dürfte das täglich 2mal
in einer Abend- und Morgen-Ausgabe
(auch Montags) erscheinende „Ber-
liner Tageblatt“ mit seinem reich-
haltigen und gediegenen Lesestoff in
vollem Masse befriedigen. Insbeson-
dere finden auch die werthvollen Bei-
blätter: „Ulk“, illustr. Witzblatt,
„Deutsche Lesehalle“, illustrirt.
beiletrist. Sonntagsblatt, „Der Zeit-
geist“ feuilletonist.Montagsbeiblatt.
die Technische Rundschau und
, Mittheilungen über Landwirt-
schaft, Gartenbau und Hauswirth-
schatt“ allgemeinen Beifall. In An-
erkennung seiner hervorragenden
Leistungen, vor Allem seines raschen
und zuverlässigen telegraphischen
Nachrichtendienstes, den es durch
eigene Correspondenten an allen
Ilauptplätzen unterhält, hat das

Berliner Tageblatt

und Handels-Zeitung-

unter allen grossen deutschen Zei-
tungen die weiteste Verbreitung in
Deutschland u. im Auslande gefunden.
Das B. T. bringt nur werthvolle
Original-Feuilletons unt. Mitarbeiter-
schaft gediegener Fachschriftsteller
auf allen Hauptgebieten des socialen
und geistigen Lebens. In demselben
erschein. Original-Romane erster
Autoren in täglichen Fortsetzungen
Abonnementspreis viertelj. M. 5.25
fürd. II. u. III. Quartalsmonat „ 3.50
für den III. Quartalsmonat „ 1.75
Probe-Nummern gratis und franco!!

|tr. 2667 (11) Krstes Malt.

München, den 6. September 1896.

105. KM.

-’h—

„Ihr verstorbener Herr Onkel, Herr Baron, hat Sie zum Universal-
erben seines großen Vermögens eingesetzt. In dem Testament findet sich
aber die Klausel, daß Sie nicht eher das Erbe antreten sollen, als bis Sie
Hauptmann geworden sind. — Was werden Sie bis dahin machen?"
„Aber das ist doch klar, Herr Justizrath — Schulden natürlich!"

Gold"

aiiiiit Istftcj t - Cigaretton
und Aluminium.MundsttlcJii

Cigaretten „Luna“

empfiehlt

Compagnie Laferme, Dresden.

Deutsche Brau-Industrie, Berlin, 21,

Fachzeitschrift s. Bierbrauerei, Malzsabrikatiou „. Hopfenba».

21. Jahrgang 1896. « Bundes- u.Vereinsorgan.

Empfelilenswertlies Insert Ions organ.

1

I

1

I

Englisch

von den Professoren
Dr. van Dalen, Lloyd,
Langenscheidt.

Französisch

von den Professoren
Toussaint und
Langenscheidt.

Deutsch

von Professor Dr.
Daniel Sanders.

Langenscheidt;-
Verlags-Buchhdlg.
(Prof. Qt. Langenscheidt)

Berlin SW 46.

Toussaint-

Methode^ /langenscheidt

Brief!. Sprachunterricht fiir Selbststndierende:
Sprechen, Lesen, Schreiben und Verstehen von der
ersten Stunde an. — 48 Auflagen seit 1856!

Engl. od. Franz.: Jede Sprache 2 Kurse ä 18 M. (auch in
einzelnen Briefen zu beziehen); Kursus I u. II zusammen 27 M.
Deutsch: Ein Kursus von 20 Briefen, nur kompl., 20 M.

Brief 1 jeder Sprache als Probe ä 1 M. (Marken).

Mr Wie Prospekt nachweist, haben Viele,
die nur diesen (nicht mündlichen) Unterricht
benutzten, das Examen als Jbehrer der
bezüglichen Sprache gut bestanden.

„Wer kein Geld wegwerfen und wirklich
zum Ziele gelangen will, bediene sich nur dieser,
von Staatsminister Dr. v. Lutz Kxclz.. Staats-
sekretär Dr. v. Stephan Exclz., den Professoren
Dr. Büchmann, Dr. Diesterweg, Dr. Herrig und
anderen Autoritäten empfohlenen Original-Unter-
richts-Bricfe.“ (Neue freie Presse )

„Toussaint-L.’s Briefe übertreffen alle ähn-
lichen Werke.“ (Meyers Eonvi-Lex., 4. Aufl., EV, 185.)

Patent-

Tusche«-Mer-Hm

(gewöhnliche Laschennhrgröße)

Unentbehrlich für Jedermann,
der eine Dienstuhr benöthigt, da die-
selbe absolut znverläßig geht und weil
sehr solid gearbeitet — auch im Ge-
brauch entsprech. widerstandsfähig ist.

Unentbehrlich für Jedermann,
der früh oder zu bestimmter Stunde
da die Uhr sehr laut weckt,
Minute sicher fnnktionirt und
als jeder andere Wecker zu

für Jedermann,

größere Ausflüge
(Jagden) re. unternimmt, da man
dabei eines zuverläßigen Weckers
dringend bedarf, während das Mit-
führen einer besonderen Weckeruhr
lästig erscheint.

Unentbehrlich für Jedermann,

der wichtige Geschäfte zu erledigen
hat, da man sich durch diese Uhr zu
jeder Minute an ein Vorhaben er-
innern lassen kann.

Die Uhr wird in schwarzem elegantem Stahlgehänse ausgeführt.

Allein zu beziehen unter Garantie von

Huhpi*. Uhren-«.Hyronometerfavrikaut,

•SÖO ■ IUMCI f Kgl. daher. Hoflieferant,

RefidenBraße ll München 11 Restdeilfstrake.

T

sowie weisse und farbige jeder Art zu wirklichen Fabrikpreisen unter
Garantie für Aechtheit u. Haltbarkeit von 55 Pf. bis M. 15 p. M. porto- u.
zollfrei ins Haus. Beste und direkteste Bezugsquelle für Private. Tausende
von Anerkennungsschreib. Muster fco. Doppelt. Briefporto nach d. Schweiz.

Seidenstoff-

Fabrik-Union, /jUI IvII

Adolf Glieder & C“-,

ICönigl. Spanische Hoflieferanten.

Diese Nummer enthält 5 Beiblätter,

11
loading ...