Fick, Richard; Nemicandra [Editor]
Eine jainistische Bearbeitung der Sagara-Sage — 1888

Page: XXIII
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/fick1888/0023
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
XXIII

von Prakrit-Handschriften zur Verfügung gestellt. Hin-
sichtlich ihrer äusseren Beschaffenheit verweise ich auf
die Einleitung zu Jacobi, Erzählungen, p. VII ff. Ms. B
scheint auch den vorliegenden Text, wenn auch flüch-
tiger als A, so doch mit mehr Verständnis abgeschrieben
zu haben; ich habe deshalb in solchen Fällen, wo eine
Herstellung der richtigen Lesart nicht möglich war, B
den Vorzug gegeben. Erklärungen von B, wie z. B.
9, 2, habe ich nicht in den Text aufgenommen.

Die Orthographie habe ich nach den bei Jacobi,
a. a. 0. angegebenen Gesichtspunkten normiert.

Auch Stil und Grammatik bieten zu keinen beson-
deren Bemerkungen Anlass, sondern bestätigen nur das
bei Jacobi, a. a. 0. p. XIX Gesagte. Die Sanskrit-Be-
arbeitung der Kathanaka des Kommentars zum Uttarä-
dhyayana habe ich sowohl in der Calcuttaer Ausgabe
dieses Werkes wie in der bei Jacobi a. a. 0. p. VIII K
Genannten Handschrift zu Rate gezogen, wenn auch
meist ohne Erfolg. Bei zweifelhaften Stellen habe ich
die Lesarten derselben in den Noten citiert.
loading ...