Die Form: Zeitschrift für gestaltende Arbeit — 2.1927

Page: 267
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/form1927/0277
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
HAUS SCHNECK

Das Haus Nr. 12 auf der Werkbundsied-
lung Stullgart hat eine Grundfläche von
7,60 x 9,5o m = 72,20 qm.
Das Haus hat ein voll ausgebautes Unter-
geschoß, ein Erdgeschoß und ein Oberge-
schoß mit zusammen 577,6 cbm umbautem
Raum.

Bei dem Voranschlag wurden 35 Mark pro
cbm zugrunde gelegt. Die reinen Baukosten
beiragen demnach ca. 20 000 Mark.
Grundrißlösung.

Das System des Grundrisses besteht aus vier
Außenwänden mit einer feststehenden Mit-
telwand, die das Haus in allen drei Geschos-
sen in je zwei große Räume teilt, in denen
der Grundriß beliebig gestaltet werden
kann.
Räume.

Das Haus enthält: im Untergeschoß einen
Keller mit Lehmboden 9,20 qm, eine
Waschküche 11 qm, ein Bügelzimmer
i3/|Oqm mit Trockenraum, einen Aufbe-

wahrungsraum 3,70 qm, einen Baum bei der
Treppe abgetrennt durch einen Holzver-
scldag, der zur Aufbewahrung von Kohlen
dient, 17,3 qm, der übrige Teil zur Aufbe-
wahrung von Vorräten.

Im Erdgeschoß: ein E(j- und Wohnraum
33 qm, eine Küche 9,8 qm, eine Speisekam-
mer 1,17 qm, ein Platz zur Aufbewahrung
von Besen, Staubsauger usw. o,38 qm, ein
Vorraum 7,70 qm, ein Eingang mit Garde-
robe /j.,56 qm.

Im Obergeschoß: ein Bad 8,5o qm mit Ter-
rasse 7,00 qm, ein großes Schlafzimmer
22,20 qm, ein Kinderschlafzim. io,45 qm,
ein weiteres Schlafzimmer 7,70 qm, ein
Kloselt 1,60 qm, ein begehbarer Kleider-
schrank 2,o5 qm.
Erdgeschoß.

Im Erdgeschoß isl der eine große Baum als
Eß- und Wohnzimmer gedacht ohne jede
Zwischenwand. Im zweiten Teil liegen
neben dem Eßraum die Küche mit der

267
loading ...