Die Form: Zeitschrift für gestaltende Arbeit — 3.1928

Page: 191
DOI article: DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/form1928/0201
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
ist, dann hat allerdings die „Wiener Werkstätte" Kräfte am Herzen liegt, muß ihr alles Glück auf

eine hohe und bedeutungsvolle Mission zu erfül- ihrem weiteren Wege wünschen.

len, und jeder, dem die Erhaltung lebendiger W. Riezler

ETWAS ÜBER DIE
BEDEUTUNG DES
SCHREIB-
UNTERRICHTS

Daß der Schreibunlerricht in
der Elementarschule für die
Erziehung des Auges Bedeu-
tenderes zu leisten vermag als
der Zeichenunterricht, ist heute
nur wenigen vertraut.

Die hier beifolgenden Abbil-
dungen bringen zwei Schüler-
arbeiten einer Darmstädler Be-
gabtenklasse. Ein Lehrer von
besonderem Blick für diese
Möglichkeiten läßt seine zwölf-
jährigen Schüler nach reich-
lichen schulmäßigen Vorübun-
gen und gründlicher Durchbil-
dung der Einzelformen auf
große Bläller Texte bedeut-
samen Inhalts in geschlossenen
Flächen ohne alle Zutat
schreiben.

• .V- 5« *ir- '.VjiiD VfMiHK.lllleSa»', im» jlitytiq ftti>TOrl» Wjih-
Srt Sil hi'x siti H<i tf» $Ä^Kjr»ii|ifoft'iiji. tähm fofiiqmihmfm'iif

tw ••::■?'«:: ?|C ttÄJ fey, #BB M*« iHi/f lM>: K:t''.n
fir.*iw«',.*v '.VM?««;^«*-";-^rifllJtri1^liMi|^|^||||t|j|

H ■'Htm HHftcjnjftVWft» «taris jjMMfatf «|t« 9*' ^.Jfrafl'if fi« Mtr

5» nw Ä«;tium»; Vn nanww Mi jJiJM ftnW Jim»! WfnVptj^t^-
•.• :'»■■ Wfc v« w4»vftKä:'EV,<w^öi» A»

SCHREIBBLÄTTER
AUS DER KLASSE
DES LEHRERS
FORCHER

an der Schillerschule
in Darmstadt

191
loading ...