Die Form: Zeitschrift für gestaltende Arbeit — 3.1928

Page: 290
Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/form1928/0300
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
BLICK NACH NO
Vorn rechts die Häuser von W. Jost, Stuttgart

Imitation der Stuttgarter Werkbund-Sied-
lung auf gemäßigter Grundlage und eine
Demonstration einer älteren Richtung gegen
die Tautsche Siedlung gesehen hat. Die Lei-
tung der Gagfah hat es bestritten, daß ihr
eine solche Demonstration am Herzen lag,
und hat behauptet, daß sie den Architekten
in der Baugestaltung völlig freie Hand ge-
lassen habe. Von anderer Seite wird be-
hauptet, daß die Gesellschaft den Architek-
ten das Spitzdach vorgeschrieben hätte. So
hat sich aus dieser Angelegenheit der
„Dächerkrieg" von Zehlendorf entwickelt.
Die Straße, an der die Spitzdach-Siedlung
aufgereiht ist, wird auf der anderen Seite

von den Flachdach-Bauten der Tautschen
Siedlung begrenzt. Das hat man tref-
fend als „hinkende" Straße gekennzeichnet.
Besonders das Berliner Tageblatt hat
frühzeitig auf die städtebaulichen Nachteile
des Nebeneinanderstellens dieser beiden
Häusertypen aufmerksam gemacht, und be-
reits in der ersten Pressesitzung, die die
Gagfah angesetzt hat, hat der temperament-
volle Mitarbeiter des Tageblatts, Georg
Stein, die Herren der Gagfah vor dieser
Herausforderung der Tautschen Siedlung
gewarnt.

Sicherlich konnte sich die Gagfah keinen
Platz aussuchen, der die Nachteile ihrer

290
loading ...