Die Form: Zeitschrift für gestaltende Arbeit — 3.1928

Seite: 375
Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/form1928/0385
Lizenz: Freier Zugang - alle Rechte vorbehalten Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
DAS SPRITZVERFAHREN IN DER
WERBEGRAPHIK

Unter den verschiedenen Drucktechniken fristete
das Spritz verfahren bis jetzt ein etwas kümmer-
liches Dasein. Es ist als graphisches Ausdrucks-
mittel, mit einem nur ihm eigentümlichen Reiz in
seiner Eigengesetzlichkeit noch nicht erkannt.

In der Lithographie wird es lediglich als Hilfs-
mittel benutzt, um von einer Farbplatte Tonabstu-
i'ungen verschiedenen Wertes zu erhalten.

In der Entwicklung der modernen Malerei der
letzten fünfzehn Jahre gibt es allerdings einige
Ansätze, das Spritzverfahren als selbständige Tech-
nik zu benutzen. Aber auch hier blieb es beim
Versuch; man erstrebte wohl eine Darstellungs-
art, die möglichst frei von Zufälligkeiten der
Pinseltechnik sein sollte, verwendete aber die
Spritzmethode in Verbindung mit Ölfarbe, so daß

!

plakat —i mm mrü m®w

zirkus" in spritztechnik °W ■ KV I W Hl

Oscar Neriinger, Berlin MMMMB ■■■ ■■i^B^MBB^■■k ^■■■r JWB

375
loading ...