Die Form: Zeitschrift für gestaltende Arbeit — 3.1928

Page: 376
Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/form1928/0386
License: Free access  - all rights reserved Use / Order

0.5
1 cm
facsimile
FILMPLAKAT

Über verschiedene Gegenstände schwarz
gespritzt auf weiß
Oscar Neriinger, Berlin

PLAKATENTWURF

Schwarz gespritzt auf weiß. Oscar Neriinger, Berlin

von dem graphischen Charakter des Spritzens
nichts übrig blieb als eine glatte Fläche.

Spritzen — Zcrslüubcm.

Durch verschieden langes Bespritzen einer
Fläche mit einem und demselben Farbstoff kön-
nen alle möglichen Zwischentöne erreicht werden.
Es ist ein mechanischer Vorgang, der persönliche
Willkür in der Auftragsweise ausschaltet, und das
ist der gesuchte besondere Vorzug dieser Technik
gegenüber den mehr manuellen Auftragsver-
fahren. Es muß dabei aber die dieser Methode
innewohnende Eigengesetzlichkeit erkannt, als Ge-
staltungsmittel benutzt werden, und nicht als Nur-
Hilfsmittel zur Erreichung eines außerhalb dieser
Eigengesetzlichkeit liegenden Reproduktionszieles.

Besonders geeignet erscheint das Spritzver-
fahren für die Anwendung in der Werbegraphik.
Die Objektivität dieser Technik bietet ähnliche
W irkungsmöglichkeiten wie die Anwendung von
Photos in Verbindung mit farbigen oder schwarz-
weißen Flächen und Schrift. Sie hat aber dem
Photo gegenübe]' den Vorzug, daß sie sich als
eine reine graphische Technik ohne Weitere
Schwierigkeiten reproduzieren läßt, ohne den Um-

376
loading ...