Die Form: Zeitschrift für gestaltende Arbeit — 3.1928

Page: 409
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/form1928/0419
License: Free access  - all rights reserved Use / Order

0.5
1 cm
facsimile
SPORT

Was ist der Sport und was berechtigt
seine Behandlung in einer Zeitschrift, die
die Gestaltung in der modernen Zeit beob-
achten, werten und verstehen lernen soll?
Es hat zu allen Zeiten bildende Kunst,
Musik, Religion, Tanz und Bekleidungs-
kultur gegeben, aber das, was wir heute
unter Sport verstehen, gab es nicht immer,
zum mindesten nicht in so klarer Form
ohne Bindung an militärische oder tänze-
rische Ausbildung. Der Sport nur seiner
selbst wegen erscheint vielleicht außer in
unserer Zeit nur noch bei den alten Grie-
chen. Heute ist er eine Bewegung, die alle
Völker und innerhalb jedes Volkes jeden
Stand erfaßt, ein Phänomen, das man mit
nichts in der Geschichte vergleichen kann.
Er muß als eine geschichtliche Erscheinung
gewertet werden, deren Sinn und Ursache
uns unerklärlich bleiben wird. Ihrer Natur
nach greift diese Erscheinung stark in
unsere Lebensweise ein, beschäftigt geistig
und körperlich in nicht geringem Grad den
heutigen Menschen und gehört damit in den

Rahmen dessen, was wir als neue Zeit zu
bezeichnen pflegen. Diese Einwirkung auf
das Leben beeinflußt die Haltung im Leben,
die Haltung zur Umwelt. Die Pflege kör-
perlicher Fähigkeiten, die Bewertung des
Wertkampf mäßigen Begegnens geschulter
körperlicher Betätigung wird nicht ohne
Folgen für unsere Einstellung zu allem zeit-
lichen Geschehen und für alle Bewertung
von Lebenserscheinungen bleiben. Deshalb,
und nicht wegen der rein äußerlichen Be-
rührungspunkte von Sport und gestallender
Arbeit in Bauten, Anlagen, Kleidung,
Sportgerät oder Ehrenpreisen, sei das
Thema hier behandelt. Die Gestaltung
sichtbarer Objekte ist mit dem, was wir
neue Zeit nennen, ebenso verwoben, wie der
Sport.

Sehen wir uns in der Geschichte um, um
uns Maßstäbe zur Bewertung der Bedeutung
des heutigen Sports und zur Erkenntnis
seines Wesens zu holen. Der Sport von
heute verweist gern auf die Bedeutung der
Leibesübungen im Leben der alten Grie-
loading ...