Paul Graupe <Berlin> [Editor]
Aus dem Besitz der Firma A. S. Drey, München: (Räumungsverkauf) ; am 17. und 18. Juni 1936 (Katalog Nr. 151) — Berlin, 1936

Page: 31
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/graupe1936_06_17/0033
License: Creative Commons - Attribution - ShareAlike Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
V.

BRONZESTATUETTEN
Nr.140—154

140 BroMze/tgMr eines sitzenden Jünglings, nackt, auf der iinken Schuiter eine zum Tintenfaß
bestimmte Muscbel tragend. Dreieckige Basis mit Ornamenten und Widderköpfen
ais Füße. Dunkelbraune Patina mit Resten von Lack. Padua, Arbeit von AttJrc^
ßriojco, gew. Aiccio, 1470—1532. H. 22 cm.
Aus Sammlungen E. Gutmann, Beriin, Kat.-Nr. 179, Tafei 47 — C. Castigiioni,
Wien, Kat.-Nr. 282.
Abgebildet: Planiscig, Andrea Riccio, 1927, Oeuvre-Kataiog Nr. 67.
Tafel 40.
141 ^er in loser antiker Gewandung, in der gesenkten Linken das ab-
geschlagene Holofernes-Haupt, in der erhobenen Rechten das (fehlende) SAwert.
Dunkle Lackpatina. Padua, im 13. Jahrh. H. 18,3 cm.
142 eAer LdwiM in Schreitstellung, den Kopf zur Seite gewandt, um Hals und
Vorderpranken ein Band. Dunkle Patina. Grüner Marmorsockei. Florenz, um 1300.
L. 14,3 cm, H. 8,3 cm.
Tafel 40.
^43 .$t%tMftte eiwet Gcrw^MCM, fast nackt, in ein über den Kopf gezogenes FeM gehüllt.
Dunkle Patina. Roter Marmorsockel. Padua, Anfang 16. Jahrh. H. 20,3 cm.
144 Eiw P^r ^p^iwxc, sitzend, mit hoAgestellten Flügeln, zwei Zöpfe vorn am Hals ver-
knotet. Marmorso&el. Italien, 1. HälAe 16. Jahrh. H. 13 cm.
Tafel 40.
M3 Afdrter, geschweifte Kelchform, reliehert in drei Zonen: unten InsArift: Antonius de
Vitenis hic, in der Mitte Puttenfries, oben Renaissance-Ornament. Frontal Putten-
hgur mit Wappen. Padua, 13. Jahrh. H. 10,3 cm, Durchm. 13 cm.
Aus Sammlungen Mylius, Genua, und Figdor, "Wien, Kat.-Nr. 426.
Tafel 40.
loading ...