Paul Graupe <Berlin> [Editor]
Aus dem Besitz der Firma A. S. Drey, München: (Räumungsverkauf) ; am 17. und 18. Juni 1936 (Katalog Nr. 151) — Berlin, 1936

Page: 39
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/graupe1936_06_17/0041
License: Creative Commons - Attribution - ShareAlike Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
§

VIII.
W A F F E N
Nf. 200 —211a

*°o AtzAcMo/iZ^Aje, SchaA und Kolben aus Nußholz, deutsche Form, reich mit Bein-
einlagen verziert, auf der linken Kolbenseite Reiterhguren, auf dem SchaA Jagdfriese.
Das Schloß reich graviert. Der Lauf achteckig mit Wappen. DeutsAIand, 17. Jahrh.
L. 118 cm.
Aus Sammlung Graf Erbach, Erbach.
Tafel 47.

A%AA/o^?/7%cZ"e, Damengewehr, SchaA und Kolben aus Nußholz, deutsche Form, reich
mit Beineinlagen verziert, Kriegstrophäen zwischen Schnörkeln. Das Schloß mit gra-
vierter Messingauflage. Der Lauf achteckig, unten am Kolben Monogramm C H und
Jahreszahl 1626, Deutschland. L. 108 cm.
Aus Sammlung Graf Erbach, Erbach.
Tafel 47.

AeiterpAfo/c, Radschloß, Nußholz mit Kugelkolben, die ganzen Flächen überzogen
mit Beineinlagen, zum Teil grün gebeizt. Das Eisenschloß ziseliert. Deutschland,
2. HälAe 16. Jahrh. H. $7 cm.
Czz/zzdegert, Klinge Eisen, Silber tauschiert. Frankreich, um 1700. L. 87 cm.

204 Zwei He/fe/wJen, Spieß aus lichtem Eisen, reich graviert mit RoIIwerk, darin beiderseits
zwei Affen und ein Wappen. DeutsAIand, datiert 1611. H. 234 cm.
2°5 P%rA%ne, Spitze lichtes Eisen, reich geätzt. Fransenbesatz. Deutschland, um 1600.
H. 87, y cm.
206 He//e/7^rde, Spitze lichtes Eisen mit Gravierung. Quastenbesatz. Deutschland, 17. Jahrh.
H. 200 cm.

39
loading ...