Paul Graupe <Berlin> [Hrsg.]
Aus dem Besitz der Firma A. S. Drey, München: (Räumungsverkauf) ; am 17. und 18. Juni 1936 (Katalog Nr. 151) — Berlin, 1936

Seite: 70
DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/graupe1936_06_17/0072
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
XV.

T E X T I L I E N
Nr. 447 —473

447 Auf rosa Grund grüne stilisierte Blätter, die ein rhombenförmiges Me-
daillon umsAiießen, darin zwei gegenständige Greifen in Siiber. Lucca, 14. Jahrh.
H. 4a cm, Br. 26 cm.

448 Bi/AfiAfrc:.- Kaseikreuz. Christus an naturaiistisch gestaitetem Kreuz, von dem Biätter
abzweigen. Zu Füßen die kiagenden Frauen, zu Häupten ein Engel. Aufgenäht
auf neuen roten Samt. Gerahmt. Köin, i$. Jahrh. H. 117 cm.

444 /Aje/ f/MM^f/rotfw ^wt mit vertiefiem Granatapfeimuster. Kaseikreuz und Stab
farbige Seidenstickerei: Auf dem Kreuz fünfmai, auf dem Stab zweimai je zwei
Aposteihguren unter Kieibogen mit Krabben und paimettartigen Bekrönungen; der
Grund früher goidfarbig. Die Sti&erei Engiand, um 1400; der Stoif Itaiien,
13. Jahrh. H. 108 cm.
Aus Sammiung M. v. Nemes, München.
Tafei 73.
430 aus rotem Goidbrokat. Auf rotem Samtgrund Granatapfeimuster, Goid
mit grünen Florkonturen, gebiidet aus geza&ten Lanzettbiättern und Granat-
biüten, die dur& iange Stieie miteinander verbunden sind. Itaiien, 2. HäiAe 13. Jahrh.
H. 104 cm, Br. 59 cm.
Tafei 73.
431 Tci/ ezMfr A^tif/. Weinroter Samt mit vertieAem Granatapfeimuster. Itaiien, um 1300.
L. 76 cm, Br. 37 cm.
Aus Sammlung Figdor, Wien, Verst. Wien 1929, Kat. I, Nr. 80.

432 AtTMt/vo^trtrf/JfM. In rotem, zum Teii gesAnittenem und mit Goidfäden genopptem
Grund breite Goidbänder mit roter Innenmusterung, die ein großhguriges Granat-
apfeimotiv biiden. Itaiien, 13. Jahrh. L. 191 cm, Br. 36 cm.
Tafei 74.

70
loading ...