Günther, Hubertus [Editor]; Bode, Michael [Contr.]
Deutsche Architekturtheorie zwischen Gotik und Renaissance — Darmstadt, 1988

Page: 139
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/guenther1988/0151
License: Creative Commons - Attribution - ShareAlike Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
XI. HANS BLUM

Nur wenige Quellen geben Auskunft über die Biographie des Bau-
meisters, Bautheoretikers und Holzschneiders Blum. Geboren wurde
Blum in Lohr am Main zwischen 1520 und 1527. Von 1549 bis 1553 ist ein
Aufenthalt Blums in Zürich belegt. Er heiratete dort 1549. Seine beiden
Söhne wurden 1550 und 1551 im Zürcher Großmünster getauft. Für ein
weiteres öffentliches Auftreten Blums in Zürich sind keine Nachweise
bekannt. Es ist denkbar, aber völlig ungesichert, daß Blum vor 1549 in
Rom Antikenstudien betrieben hat. Ab 1549 verhandelte er mit dem Ver-
leger Christoph Froschauer wegen des Druckes seines Säulenbuches. Auch
die deutsche Ausgabe dieses Säulenbuches sowie Blums zweites Werk
„Von allerley antiquiteten" wurden bei Froschauer verlegt. Über den Be-
ruf Blums ist wenig bekannt; verschiedene Äußerungen in seinem
Säulenbuch lassen vermuten, daß er Architekt war. Unbekannt ist, in
welchen Städten er gebaut hat. Einige Holzschnitte in Blums Büchern
tragen sein Monogramm.

Hans Blum. „Von den fünft' Sülen. Grundtlicher bericht und deren eigent-
liche contrafeyung, nach Symmetrischer ußteüung der Architectur . . .
Byssig uß den antiquiteten gezogen und trüwlich als vor nie beschehen".
Zürich (Chr. Froschauer) 1555 (Abb. 1).

1550 brachte Blum bei Froschauer ein Werk über die Säulenordnungen
heraus unter dem Titel: „Quinque columnarum exacta descriptio atque
delineatio sum symmetrica earum distributione." Die deutsche Ausgabe
dieses Werkes folgte 1555 mit dem o. a. Titel. Das Buch erlangte eine außer-
ordentliche Popularität: 1558, 1567, 1579, 1596, 1627 und 1662 erschienen
in Zürich Neuauflagen in deutscher Sprache. In Amsterdam folgten 1612,
1623 und 1647 holländische Übersetzungen. 1649 erschien eine Neuauflage
in Französisch und 1660 eine weitere in Englisch.

Hans Blum, „Ein kunstreych Buoch von allerley antiquiteten, so zuom
verstand der Fünff Seulen der Architectur gehörend". Zürich (Chr.
Froschauer) ohne Jahr (Abb. 2-3).

Blums zweites, auch bei Froschauer verlegtes Werk ist nicht datiert, ver-
mutlich erschien es um 1560. Eine lateinische Ausgabe ist nicht bekannt.
loading ...