Günther, Hubertus [Editor]; Bode, Michael [Contr.]
Deutsche Architekturtheorie zwischen Gotik und Renaissance — Darmstadt, 1988

Page: T0a
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/guenther1988/0243
License: Creative Commons - Attribution - ShareAlike Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Zu den charakteristischen Zügen der Renaissance gehört die Ausbil-
dung einer eigenständigen Kunsttheorie, die über die Vermittlung von
Handwerksregeln hinausgeht und wissenschaftlichen Anspruch er-
hebt. Dieser Prozeß setzte in Deutschland nur wenig später ein als in
Italien, al'Erdings sind die ersten Traktate noch in der gotischen Tradi-
tion befangen. Unser Überblick umfaßt in historischer Breite den Zeit-
raum von den Anfängen einer schriftlichen Fixierung architektoni-
scher Regeln bis zur Ausbildung einer eigenständigen Architekturlehre
der Renaissance jp Deutschland, das ist von den Fialenbüchlein
Roritzers und Schmuttermayers bis zu Wendel Dietterlin. Behandelt
werden die maßgeblichen Druckgrafiken und Schriften zum Thema,
einschließlich Dürers „Geometrie". Sie werden jeweils einzeln vorge-
rellt mit Beschreibung ihrer Inhalte bzw. Darstellungen und Analyse
der Methoden, die in ihnen Anwendung finden. Die historische Stel-
lung der einzelne -1 Werke beleuchten gesonderte Abrisse über die Ent-
wicklung jener Themenbereiche, die für die deutsche Architektur-
theorie von 1485 bis 1598 relevant sind wie Säulenlehre, Vitruvexege;;e,
Festungslehre etc. Ziel des Buches ist, über generelle Ideen hinaus
mitzuteilen. \ .'.che konkreten Aussagen die Architekturtheoretiker
vermittelt haben.

Hubertus Günther, geb. 1943 in Bonn. Er studierte Kunstgeschichte,
Archäologie und Theaterwissenschaft in Bonn. München und Rom.
Nach seiner Promotion 1973 war er als freier Publizist für diverse
Verlage, Zeitschriften und das Fernsehen tätig, anschließend als
Stipendiat der Deutschen Forschungsgemeinschaft und der Max-
Plaiick-Gesellschaft. 1985 habilitierte er sich in Bonn. Seit 1984 lehrte
er an den Universitäten in Bonn, Düsseldorf und Frankfurt. Seine Ver-
öffentlichungen behandeln besonders Architektur, Urbanistik und
Kunsttheorie der Renaissance, aber auch nieaerländische Malerei des
17. Jahrhunderts und verschiedene Gebiete der Kunst des 19. bis
20. Jahrhunderts.

i

ISBN 3-534-03878-9
loading ...