Universität Heidelberg [Editor]
Akademische Mitteilungen für die Studierenden der Ruprecht-Karls-Universität zu Heidelberg: Winter-Halbjahr 1897/98 — Heidelberg, 1897-1898

Page: 14 4
DOI issue: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/hd_akad_mit_wh1897_1898/0084
License: Creative Commons - Attribution - ShareAlike Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
1897/98

Heidelbehgeü Akademiscde Mitteilungen

Nr. 14

Verlag yon Grustay Koester in Heidelberg.

Beliker, E. I. Kecht muss Kech.t bleiben.

Bulil, H. Der Schutz des Eigentums an beweglichen Sachen.
f Heinze, B,. Universelle und partikuläre Strafrechtspiiege.

Jellinek, G. Ueber Staatsfragmente.

Karlowa, 0. Intra pomoerium und extra pomoerium.

Meyer, Gg. Die Gründung des Deutschen Beiches und das Grossherzogtum Baden.
Schröder, B. Ueber eigentümliche Formen des Miteigentums im deutschen und
französischen Recht. ä Mk. 1.20.

Verschiedenes.

Eine deutsche Orientgesellscliaft.

Ein Komite, dessen zweiter Vorsitzender
der Admiral und Staatssekretär a. D. Holl-
mann ist, fordert zur Begründung einer
deutschen Orientgesellschaft auf. Der
Zweck der neuen Gesellschaft ist, das
Interesse und das Verständnis für die alt-
orientalische, namentlich für die baby-
lonisch-assyrische Kultur in weiteren Krei-
sen zu wecken und zu verbreiten und
durch Hinzuziehung und regelmässige Bei-
hilfe eben dieser weiteren Kreise regel-
mässige Ausgrabungen in Gebieten, auf
denen die babyloniscb-assyrische Kultur
heimisch oder wirksam gewesen ist, zu
ermöglichen.

Dentsche Studenten in Italien.

Die in Mailand erscheinende „La Sera“
schreibt: In Italien ist der Besucli deut-
scher Studenten angekündigt als Erwider-
ung desjenigen, den die italienischen Stu-
denten im vergangenen Jahre Deutschland
gemacht haben. Alle deutschen Univer-
sitäten sammeln zu dieser Keise Beitritts-
erklärungen; es ist daher eine grosse An-
zahl von Ausflüglern zu erwarten. Die
Reise soll 15 Tage dauern. Die Studenten
werden Mailand, Pavia, Genua, Pisa,
Florenz, Rom und Neapel besuchen. Das
Ausflugskomite der italienischen Studenten
in Berlin unter dem Vorsitz des Herrn
Italo Touta ist gegenwärtig bemüht, einen
würdigen Empfang der deutschen Brüder
vorzubereiten, um die ausgesuchte Höf-
lichkeit, mit der die italienisclien Stu-
denten auf ihrer Keise durch Deutschland
ausgezeichnet wurden, in entsprechender
Weise zu erwidern. Vorerst wird eine
grosse Hauptversammlung in Pavia statt-
finden.

Der Bücherbestand in den Bib-
liotheken Berlins. Weit iiber zwei
Millionen Bücher befinden sich in 23 Bib-
liotheken Berlins, die teils der Oeffent-
lichkeit zugänglich sind, teils bestimmten
Behörden und Anstalten dienen. Obenan
steht mit über 1000000 Bänden die
königliche Bibliothek, die sich jährlich
um 18- bis 20000 Bände vermehrt. Ihr
am nächsten kommen die königliche Uni-
versitätsbibliothek, die im Jahre 1896
158000 Bände zählte, und die Bibliothek
des königlichen Statistischen Bureaus mit
186630 Bänden. Die nächstgrössten Bib-
liotheken sind die der Kriegsakademie
(88000 Bde.), des Kammergerichts (72600
Bände), des Grossen Generalstabes (69700
Bände) und der Teclmischen Hochschule
60000 Bände). Die 27 städtisclien Volks-
bibliotheken besassen im Jahre 1896 rund
76 000 Bände, die Magistratsbibliothek
zählte über 3600 Bände. Von den Bib-
liotheken, die einzelne Vereine ihren Mit-
gliedern zur Verfügung stellen, dürfte die
der Gesellschaft für Erdkunde mit 19890
Bde. an Reichtum an erster Stelle stehen.

Erteilung' von Tanzunterricht in Kursen
uml Privatstunden zu jeder Zeit.

Frau Karl Bittler

Universitätstanzlehrer Witwe
82(0-2) und Sobn.

Richard Zuhnemer

Friseurgeschäft.

Mein Friseurgeschäft beflndet sich von jetzt an

JW" Hauptstrasse 197

nehen dem Hotel Adler.

Für das mir bisher seitens der geehrten
Studentenschaft entgegengebrachte Yertrauen
bestens dankend, bitte ich mir dasselbe auch
in meinem neuen, bedeutend vergrösserten Lokale
bewahren zu wollen.

Hochachtungsvoll

Ricbard Zuhnemer,

79( 8- 3) Friseurgeschäft.

Conrad Joh,

Nachf. von Julius Ernst
91 Hanptstrasse 91. H-»**)

Reichhaltiges Lager in weissem und hemaltem
Porzellan, Steingut, Krystall u. Ulaswaren,
Haushaltungs- und Höteleinriclitungen.
Lager von versilherten Waren.

M\m\n Vier Mrmiti

Haspelgasse 2, an der alten Brücke,
empfiehlt bekannt guten Mittagstigcli, im
Abonnement zu 80 Pf. und höher, sowis
58(0-12) gewählte Abemlessen.

Gräflich von Oherndorff’sches Bier.
Besonderlieit: Württemherger Weine.
Frau G. Leiser Wtw., früher zum „PrinzMax“.

&. EXckert Wiiwe

H a n cL s c huh - F ab rik
Hanptstrassie 102.

Reichhaltiges Lager aller Arten Handschulie,
Kravatten, Kragen, Yorliemden, Manscliet-
ten, sowie Manscliettenknöpfe und Hemden-
garnituren.

Hosenträger in solidester Qualität.

Spezialitüt „Student“.
Hosentrüffer in den Farben der pp.

Verbindnnffen. 70(0-n)

Für ütndenteii.

Gewölmliche,

Heil- u. Dampf bäder

Gewöhnliche Uäder einzeln Mk. —.50
Dtzd.-Abonnement „ 5.—

Dampfbäder einzeln . . . „ 1.50

Hlzd.-Abonnement „ 15.—

Anlage 24. 7e(o-s)

Heidelberg, Bergheimer Str. 15

Mrit chirnri. Iistrmeite eic.

Empfehle meine 7i(o-7)

aseptisclien Tasclienbestecke

nach Geli. Eat Prof. Dr. Czerny

in sieben verschiedenen Zusammenstellungen.

Anlage 31, Beletage. 55(0-1*)
Schöne. gesunde Lage, elegante wfie ein-
fache Zirn’mer nach Süden und Osten ge-
legen. Anerkannt gute Küche.

RestaurantmWeissenBock

am Hcnmarkt. nalie der Uniyersität.

Ausschank und Allein-Depot von

Münchener Pschorrbrliu

für Heidelberg und tTmgebung.

Aechtes Pilsener und Englisches Bier

und

Mannheimer Exportbier

aus der Brauerei A.-G. Durlacher Hof.

Yersand von Flascheu-Bier

nach auswärts in Fachkisten.

Gebinde in jeder Grösse stets vorrätig.
fteino Weine. Gute tfüche. Mßssige Preise.

LjOUiS Schaaff, Besitzcr.

68(0-10) Fernsprecher 167.

Herrenkleider-Geschäft

Ludwigsplats V, gegenüber der Universität.

Grosses StoflYLager,

neueste Fabrikate des In- und Auslandes.
Loilen fiir Anziige, Joppen nnd Havelocks
in schönster Auswahl.

Moderne und feine Ansfiihrung
nach Mass in kürzester Zeit.
8o(o-5) Mässige Preise.

Eadfahrer-Anzüge, imprägniertc Havelocks,
Schlafriicke, Joppen fertig am Lager.
Gummimäntel in vorzüglicher Qualität.

hotographle.

Atelier K»u, Theaterstrasse 2

empfiehlt sich auf’s Beste bei billigsten
Preisen._07(0-io>

Dariete zum Zwinger.

Spezialitüten I. Ranges.
Decentes Programm.

Jeden Abend 8 Uhr _ Vorstellung. Sonntags
4 und 8 Uhr. Nachmittags ermässigte Preise.
73(0-6) Direktion: J. Hänsler.

Druck, Verlag und unter Verantwortung von J. Hörning, Unirersitäts-Buchdruckerei in Heideiberg, Hauptstrasse 55a, Fernsprecher 119.
loading ...