Heidelberger Jahrbücher der Literatur — 24,2.1831

Page: 897
DOI issue: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/hdjb1831_2/0281
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
N°. 57. HEIDELB JAHRB. D. LITERATUR. 1831.

K??z(%er%raMAAe!%e72.
(i?escA%Mj*s.^
Die oft erst nach vielen Monaten sich zeigenden
schlimmen Folgen des Keuchhustens sind fast ganz über-
sehen. Die geiind antiphiogistische Behandlung darf
nicht blos auf das catarrhalische Stadium beschränkt
werden. Sie thut noch im co7MJM%SMJMm treff-
liche Dienste. Rec. wendet in diesem Stadium kleine
Gaben von Brechweinstein, vorzugsweise aber Salmiak
mit geringen Dosen von Bilsenkrautextract mit gutem
Erfolge an. Den grofsen Ruf der Belladonna kann er
aber durch seine Beobachtungen nicht vermehren. Sie
that ihm fast nie beim Keuchhusten gute Dienste. —
5) Die Scrophelkrankheit. er) Scrophulöse Ge-
schwüre ; &) scrophulöse Augenentzündung ; c) scro-
phulöse Entzündung der Nase; d) der Kopfgrind; e)der
Kropf; y) das scrophulöse Knochengeschwür ^spwitz
die weifse Geschwulst, Gliederschwamm
Dafs hier ganz verschiedenar-
tige Dinge zusammengeworfen , und einzelne Formen
der <ScropAM%os?s gar nicht beachtet sind , ist auf den
ersten Blick ersichtlich. 6) Mit Recht
wird der Zweiwuchs nicht unter die iScrop/mZos/s, wie
es einige gethan haben, gesetzt. Jener beruht gerade
auf dem entgegengesetzten Processe. Bei iS*c?*o%?AMh)s?gf
ist die Tendenz zur harten Bildung, bei R/iac/i%zs znr
weichen Bildung vorherrschend.
C) Dritte Periode. Von dem beendigten
Zahn Wechsel bis zur Pubertät. Eine tief ein-
greifende physiologische Auseinandersetzung dieser Ent-
wickelungsperiode vermifst man sehr. — Mit den acuten
Exanthemen schliefst hier der Verf. sein Werk. Er
rechnet hieher: 1) Uarzolae; 2) fKrzohze racczwae^
XXIV. Jahrg. 9. Heft. 5?
loading ...