Heidelberger Jahrbücher der Literatur — 24,2.1831

Page: 929
DOI issue: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/hdjb1831_2/0313
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
N°. 59 HEIDELB. JAHRB. D. LITERATUR. 1831.

EorceJUTM; Le^v/co^. 4 — 8?e L/c/i
(^BescAlMy* s. J
Voraus schicken wir einzelne Bemerkungen zu eini-
gen Artikeln, um den künftigen Herausgebern, wer sie
auch seyn mögen, Winke zu geben, in weicher Art oft
die nicht seltenen Begehungs- oder Unterlassungs-Sünden
Forceilini's sich ieicht verbessern lassen. Sind manche
Verbesserungen der Art, dafs sie gar zu nahe bei der
Hand zu liegen scheinen, so haben wir sie gerade darum
hergesetzt, weil uns zuweilen scheinen wollte, als sey
dieser oder jener Artikel von den Herausgebern nicht
ganz genau vor dem Abdruck durchgelesen worden. *)
Hier sollte angedeutet seyn, dals es
eigentlich .dMrdwMS ist, und im Grunde für
MMsyMCBS steht. Freilich als man, wiePlinius,
das comparativische Adverbium schuf, sah
man in MMsp/ctdo bereits auch ein Adverbium.
Bei woraus tdec geworden ist, sollte die
Analogie von aus BtBar/dtt nachgewiesen seyn.
Bei dem Anfänge des Buchstaben B. fehlt die Be-
merkung, dafs er auch für ch? stehe, wie aus dtds,
— duedMW , &o?2Mg — Bei ist
es bemerkt. -— Unter sollte die lächerliche Erklä-
rung Forceilini's verbessert seyn, die dieser von €7c. de
iVB. II. 18. giebt. Zu dem bekannten (sF)
esse^U dJd/c/sset sagt er i. e. <yMtdMor.
Das kommt ja heraus, als habe Cicero sagen wollen
yMa^Mor <?MO? eese^, d^d/c/sse^ — Bei

*) Diea scheint unter Andern auch daraus hervorzugehen, dafs z. B.
S. 853. Col. 3. auf derselben Hälfte der Seite eine zwei Zeilen
lange Stelle aus Cicero de Rep. zweimal abgedruckt ist: einmal
als Zusatz von Furlanetto, dann wieder als Zusatz von B. ^
XXIV. Jahrg. 9. Heft. 59
loading ...