Heidelberger Jahrbücher der Literatur — 33,2.1840

Page: 769
DOI issue: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/hdjb1840_2/0299
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
N°. 4D. HEIDELBERGER 1840.
JAHRBÜCHER DER LITERATUR.

Clinique des maladies des enfants nouveau -nes par F. L. I. Fall eix,
avec 2. planches coloriees, representant le cephalaematome sous-pericra-
nien et son mode de formation. Paris, chez J. B. Bailiiere. 1838.
XIX. und «92 S. 8.
Klinik der Kinderkrankheiten, von F. L. 1. Falleix, deutsch bearbeitet
von Dr. H. Bressler, Berlin. Poss. 1839. S.
Wir begrüssen hier ein Werk als eines der gediegensten, das
innerhalb der letzten Jahre die französische medicinische Presse
verlassen hat, von einem seltenen Beobachtungsgeiste zeugend,
wie er, besonders durch den trefflichen Louis angeregt, herrliche
Frucht zu bringen anfängt. Man erwarte hier kein Handbuch
über Kinderkrankheiten, in der Weise, wie wir dergleichen in
genügender Zahl im Deutschen besitzen, wodurch die Wissen-
schaft keinen Gewinn erhält. Nur von wenigen Krankheiten, wel-
chen der Verf. seine besondere Aufmerksamkeit im Pariser Fin-
delhause widmete, wird hier gehandelt, und zwar nach der soge-
nannten numerisch-analytischen Methode, welche wir als beson-
ders geeignet bezeichnen müssen, um Aberglauben, Träumereien
und Vorurtheile aus der Medicin zu beseitigen und das Licht der
Wahrheit über hochwichtige Zweige der Heilwissenschaft zu ver-
breiten.
Der erste Abschnitt handelt von der clinischen Untersu-
chung der Neugebornen. Nach Erwähnung der Hinder-
nisse, die dem beobachtenden Arzte in diagnostischer Beziehung
entgegentreten, wird die natürliche Farbe der neugebornen Kinder
in ihren verschiedenen Schattirungen besprochen, und der Aus-
druck des Gesichts, die Art der Bewegungen, der Puls, die Be-
schaffenheit des Athems, des Unterleibes, die Art des Trinkens in
befriedigender Weise gewürdigt, so dass wir diess der Beachtung
der Aerzte nicht genug empfehlen kö-nnen.
Der zweite Abschnitt betrifft die Lungenentzündung der
Neugebornen, deren Vorkommen vor einem Decennium noch von
vielen sogenannten berühmten Aerzten bezweifelt ward. Der Verf.
theilt fünfzehn Fälle bei Kindern mit, die bald nach der Geburt,
von dieser Krankheit befallen, ein Opfer derselben wurden. Bei
XXXIII. Jahrg. 5. Heft 49
loading ...