Heidelberger Zeitung — 1865 (Juli bis Dezember)

Page: 222
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/hdtz1865a/0222
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Bekanntmachung.

Hihkrcr Anordnuug zu Folge >oll die Licferung nachgeuannter BahnwarlS- und Depot-
Ausrnstungs-Gegenstände im Suimnisstonswege vergebcn wcrden und zwar:

I.

Absteckstäve .


l28 Stück.

48.

Leitern, doppelte

32 Stück.

2.

Ambos .


16


49.


16


3.

Armfeilcn


32


50-


16


4.



32


51.

Mcßlakten 10' lang

364


5.



364


52.

Maasstab 3' .

16


6.



364


53

Nagdlbohrer .

364


7.



l6


54.

Oelkännchen, kleinc

348


8.

Bohrrätschen .


32


55.

Oelkanncn (5 Maaß) .

16


9.

Bobrbügcl cazu


32


. 56.


740


10

Bohrtischc mit Kurbcl


16


57.

Pickel ....

524


11.

Cubikmaaß zu 20' .


16


58.

Pflästercrfitze .

16


12.

.. ° l'.


16


59.

Pfläslererhämmer .

16


13.



16


60.


380


14.

Drahtzangen .


16


^61.


524


15.

Dollcubohrer .


16


62.


428


16.

Erdstösicl


396


63.


396


17.

E'lnur bölrernc mit Traa-



64.


348



ringen.


32


65.


364


18.

Eisenbohrcr .


96


66.

„ 15' ...

64


19.



16


67.


364


20.



164


68.


364


21.

Feilklobcn


32


69.


428


22.

Feldschmieve, tragbare


16




32


23.

Flachmeiftl


428


71.

„ gew.

428


24.



348


72.


32


25.



428



73.


428


26.



380


74.


716


27.



364


75.


428


28.

Handfeilcn


96


76.


16


29.

Handlaternrn, großc


32


77.


16


30.



32


78.


64


31.

Handrammen .


96


79.




32.



32




16


33.

Hohlcisen


32


80.


16


34.

Ketten 10' lang -


196


81.


16


35.



64


82.


64


36.



716


83.

„ 15- „ . . .

32


37.

Klobenbohrrr


524


84.


96


38.

Klobenhämmer


428


85.


96


39.

Kohlcnpfännen


16


86.

Stcchbcutel

32


40.



96


87.


32


4l.

Klammcrn


96


88.

Schleifsteiue mit GesteU.

16


42.

Klipfrl. hölzerne .


16


89.

Lintengiäser . .

348


43.



32


90.


364


44.



428


91.


16


45.

Latthämmer .


364


92.

Theerkeffel

16


46.

Lötbkolben


16


93.


32


47.



32



94.

Vlsirkrenzc

96



Schristliche, versiegelte und mit Aufschritt „Liefernng vo» Bahiiwarts-AuSrüstungS-Ge-
genständcn" verschrnc Ängebotc, in welchen die Preise per Stück anzugebcn sind, werden bis

Dienstag, dcn L2. Septcm er d I,

VormittagS 9 Uhr,

»on uiiterzcichneler Stelle entgegengenommen, woselbst auch die Lieseriingsbedingungen ein-
geschen wcrdeu könncn.

Musterstiicke flnd bK dem dicsjeitigcn Hauptmagazin zur EiusichtSnahinc anfgestcllt.

ES wird die Wahl unter den Summittenden auSdrücklich vorbcyalten.

KarlSruhe, den 23- Augnst 1889.

Vcrwaltuug

Großh. Eiscnbahnhauptwcrkstätte und deS Haupt-Magazius. (1)

ssinladung zum Theater-Äbonnement.

Zur gefälligen Betheiligung am dießjährigen Thealer-Abonnement lade ich hiermit erge-
bensl ein.

Vielfcich äusgesprochenen Wünschen entsprechcnd, habe ich auch ein Opern-Personal
engagirt und dadurch meinen Gagenetat so bedeutend gesteigert, daß hinsichtlich der Abonnements-
Bedingungen einige Modifikationen nothwendig wurdcn,.und sind dieselben durch Beschluß des
Theater-Comites wie folgt feftgestellt:

Die Bedingungen bei voUer Verpflichtung für die ganze Saifon sind die früheren,
nämlich 6 fl. für cinen Platz per Abonnement, zu Loge, Parterreloge und Sperrsitz. Der
blsher üblichc sogenannte Baugulden wird nicht mchr erhoben, dagegen werden im ersten Rang
unter diesen Bedingungen nur ganze Logen abgegeben, und kostet eine Loge zu sechs Per-
sonen 36 fi., eine solche zu vicr Personen 24 fl. per Abonnement. Außerdem findet
noch ein Monats-Abonnement statt ohne Verpflichtung für die Saison und werden ftierzu auch
cinzelne nummerirte Logenplätzc abgegeben, und kostet ein Abonnements-Platz in der ersten
Ranglogc (erste Reihe) 8 fl. 24 kr., (zweite Reihe) 7 fl. 12 kr., Parterreloge und Sperrsitz
für ein Abonnemcnt 7 fl. 12 kr Dutzendbillets für Parterre werden ebenfalls zu 4 fl. 48 kr.
ausgegeben, haben jedoch in der Oper nur gegen Zuzahlung von 6 kr. Gültigkeit.

Jndem ich aus das demnächst erscheinende Programm nebst Personalbestand und auf die
Abonnements-Liste verweise, bin ich zu weilerer Auskunft jederzeit bereit.

Hochachtungsvollst

Carl Widmann.

* In der gestr. Annonce find einigc Preisc irrthümlich höhcr angegebcn.

Fremdenliste vo>u 28. bis 29. Auguft
^rinL O»rl. PrLsidcnt v. Schlickhann n. Gcm.
aus Berlin. DorShon, Rechlsanw. aus Posen. Oh-

Zientier, v. d. Waarden und v. Rinkhayzrn, Rent. aus
Amsterdam. tzrham und Fam. auS Jrland. Prang u.
Gem., Kfm. auS Creseld. Partowiez und Nobiling mit
Gemahlinnen, Rentiers auS Berlin. Thil und Frau,
Leutnant aus Jülich. Mr. Thoolbreet und Gem. aus

llorfchußverein.

Dic auf Mittwoch bestimmle Vcrsammlung
wird wegen eingetretener Hindernisse verschoben.

Ein Lehrling mit Vorkenntnissen kann
ohne Lehrgcld in eine hiesige Handlung sogleich
eintreten. NLHeres bei der Exp. sl^

»»«ilrieNei' Silttt. Klinger, Kausm. auS Frank-
furt. Nuvlay, Renr. aus Rußland. Karpfhamer, Kfm.

^

Rath auö Florcnz. Passel aus Paris. Mad. AdamS

tlütel VIvtVi-i». M^r. und Mad. VillerS aus

dc Montreuil, Rent. aus Frankreich.

U<»II:Li»«U8«I»vr Uot'. Nlann, Kfm a. Berlin.

Wctzlar. Courtain nnd Fam' aus London. Salinger,
Rent. aus Düsseldorf. Maier, Kfm. ans Berlin. Smod
und Frau, Kfm. aus Neu-Nork. von Schraten, Offizier

Wnidl und Sohn, Bierbrauer autz Wetzlar.

»Itter. Melcer, Stud. aus Pilsen. Gech inii
Gemahlin aus Casscl. Dr. Cödniger mil Fam. aus
Linz. Barlh, Regierungsralh aus Leipzig. Spörer mu
Tochter, Posthal ter aus Amorbach. Dr. Hagne mil
Gemahlin, Arzt aus Hannover Küntgen, Kfm. auS
Remscheid. Dr. Pfeiffer aus Frankfurt. Zipp, Kfm. a.
Darmstadt. Bauerkeller aus Paris. Menzel, Advokat

Lauckeu, Dr. aus Schweden. Haack aus Loudou. Reunin-
ger, Kfm. aus Mainz.

«olckeiies »ei-L. Hopfer, Kfm. aus Saarbrücken.
Vogel, Chirurg aus Leimersheim. Welsch, Arzt aus
Zweibrücken. Glock, Kfm. aus Breslau. Schmidl^aus

aus Danzig. Soltan, Musikdirector auS Mainz.

AVa»-in8t8«Itei' »r»L. Gebr. Böke aus Rheyd.
Gras Briegc mit Fam. aus Madrid. Fielner mit Frau
aus Halle. Hering, Rent. aus Kissingen. Arnold mit
Frau aus Lültich. Salzmann, Renl. aus Berlin. Mey-
forth. Nenk. aus Amerika.

Gllderner «Ir««!». Johann, Müller a. Schön-
mattenwag. Swftl- Küfer aus^ Pforzheim. Berger,

Ciolrlenes »«88 Meyer aus Beyerthal. van
Deyk aus Amsterdam. Köw aus Amsterdam, Bruk aus
Amsterdam und Lösch ans Dessau, Kfl. Müller. Archi-
tekt auS Stultgart. Barbara, Mercics und Bapliste,
Rentiers aus Paris ,,

Frankfurter Getd-Cours

Pistolen.. 9 -18 G. fehh-

dto. preuß.. 9

Holläudische fl. 10-St.„ 9 52 G. seh".

Dukaren.. 5 36—37

20 FrancS-Stück«."

Russische Jmperiales ^.. 9 48 G. fehlt.

Preuß. Kafleuscheine 1

DollarS in Gold.. 2 28—29

Diskonto.. 3Vr °/o

Redaction, Druck und Verlag von Adolph Emmerling,

VerlagSbuchhandlung und Buckdruckerei in Heidelberg.

Nebst „Heidelberger Familienblättter" Nr. 103.
loading ...