Heidelberger Zeitung — 1865 (Juli bis Dezember)

Page: 440
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/hdtz1865a/0440
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Die

Basler Versicherungsgesellschaft

gegen FeuerschaÄen,

IO vvo L'rs.,

vkrstchcrt zu billigcn festen PrLmien Gebäudcfünftel und Fahrniffc j-der Art gegen
Fcnersgefahr, Blitzichlag und Explosion.

stnr Entaegennahme von Anträgcn empsehlen sich:

I»I> tli-IIi i Agent in Heidelberg, Steingasie Nr. 2.
.»I. Iti- »« I- in Ncckarbischofsheim.

Rathfchreiber UH-H88 in Dosienhcim. ,

^lH«>». ^. >>>>»>»>»»>»»>> in Eppclheim. -
U»^<II>e»>» in Leimen.

<1. HUi»»»I< » in Schwetzingen.

8tej»»t»el»e»', GerichtSvollzieher in Ladenbnrg.

Filz- und Seidenhiite

für Hcrrcn und Damcn werden täglich gewafchen, gefärbt und in dic ncnestcn FagonS um<
geändcrt in dcr Hutfabrik von .Uos. ^V»«»»vr, vis-ü-vis d-m badischen Hof. fltU

Für Haussrauen!

Dic Cichorien-Fabrik von

Hcinrich Zranck in Vaihingen

an der Enz -rlaubt stch, auf ihr n-u-stes Fabrikat

Feinfte Cichorie

(in Rosa-Papier, Etiquette Löwen-Caffee)

aufmerksam zu machen.

DieseS Surrogat gchört mit zu dem Besten, was je von eincr Fabril geliefert wor-
dcn ist.

Aus den reinsteu besten Stoffen angcscrtigt, zeichnet cs sich vor allen andern haupt-
sächlich dnrch seinen reinen, fcinen Geschmack, außerordentlich starke Farbekrast und
cine gceigncte, höchst saubere Verpackung ans.

Es ist diese Cichorie in den meisten L-pezerei-Handlungen hier zu haben, und bitte
ich daS verehrte Publikum, genan auf meinen Namen anf der Etiqnette zu sehen,
da mehrerc Sorten in ähnlichem Papier ans andern Fabriken im Handel sind.

Lelinell sLn ^rossss VsrrriÖASH

v«n ü. 20v,0»ü, väei- ll. 15«,0ÜÜ, ilnnn ll. 1üü,vv», ll. z»,«»ü, 3»,üüü,
25,Vüü, 2»,üvü ete.

Nächsic Zichung den 22. n. 23. Novembcr.

LM ganres 0rixmal-l,ooo »«ül-i L. 6, >/, »riginal-looo S. 3 ao<! >/, »riginal-loos I. 1 Sl>.


I >»l l ^»«Iliillillttz. Lnllqnier.

Frankfnrt am Main.

Bekvnirtmachung.

Mit dem l. k. M. findet von sammtlichen dies-
seitigen Güterstntionkn und den^Stationen Offen^

Thiercn/Equipagen und außergewöhnlichen Gegen-
ftänden nach Maßgabe der für den Lokalverkehr
der Maiw-Neckar-Bahn gültigen Reglements statt.

Die Tarifsätze find dei den Gütererpeditionen
zu erfahren. LrsLLLL'

Darmstadt, im October 1865. . (2)'

Direction der Main-Neckar-Eisenbahn.

Bei der gestern Abend stattgehabten Vorver-
sammlung der Urwähler des Vlll DistriktS er-
hielten die Stimmenmehrheit und werden daher
als Wahlmänner des Vlll. Distrikts (Mittwoch,
den 25. d. M.,) vorgeschlagen:-

1. Aitteney, Ioseph, Lierbrauer.

2. Diemer, Georg, Sierbrauer.

3. Lcitz, Iacob, MüUermeister.

4. Heinstein, Friedrich, Limmermann.

5. Scholl, Michael, Lehrer.

6. Weigel, Alois, Mühlsteinmacher.

7. Goos, Friedrich, MüUcrmeister._

Em Student,

lateinischrr, franzöfischer und deutschn Sprache er-
theilt hat, sucht rinen oder mehrere Schüler.

NäherrS in der Erp d. Bl. _

Als Wahlmänner für den 8. District erlau-
ben wir uns folgende Wahlmänner vorzu-
schlagen:

Ditteney, Joseph, Bierbrauer.

Diemer, Georg, Bierbrauer.

Leitz, Jakob, Mnllermeister.

Metz, Carl, Fabrikant.

Scholl, Michael, Lehrer.

Weigel, Alois, Mühlsteinmacher.

Goos, Friedrich, Müllermeistcr.

Viele Urwähler.

Als Wahlmänner für den 8. District erlau-
ben wir uns folgende Wahlmänner vorzuschla-
gcn:

Ditteney, Josehp, Bierbrauer.

Diemer, Georg, Bierbrauer.

Heusch, Maurer.

LooS, Maurer.

Metz, Carl, Fabrikant.

Leitz, Jacob, Müllermeister.

Goos, Friedrich, Müllermeister.

Biele Urwähler

Beachtenswerth!

Unterzeichneter befitzt ein vortrefflicheS Mittel
gegen nachtlichkS^Bettnässen^sowie gegen Schwäch^

llr. Liroüüollsr in Kappel
bei St. Gallrn (Sckweiz.)

Zagd- und Fischereivcrpachtnng

Meckesheim, Nmt Heidelberg. Die AuSübung
der Iagd auf hiefiger Gemarkung, welche circa
2200 Morg. Feld und 420 Morg. Wald enthält,
so wie auch die der 'hiefigeu Gemeinde zustrhende
Fischerci in der Elsenz-, Schwarz- und Lokenbach,
wird ,

Montag, den 6. November l. Z.,
Nachmittags 1 Uhr,

auf hiefigem Rathhause für die Zeit vom 1. Fr-
»... 1872 öffentlich verpachtet,

rr ekngeladen werden.
den 21. Octobrr 1865.

Der Bürgermeister:

Kilian.

Rapp.

bruar 1856 bii
^keckesheim,

(2)

Ein moderner Wagen (^Zuorioams)
mit Halbverdeck zum Ein- und Zwei-
spännigfahren, wenig gebraucht, steht
zu verkaufen.

Heidelberg, Dreikönigstraße 13. (6z

Die Toilette-Fettseifen

»°n F. Wolff r- Sohn in Ksrlsruhe

flnd in Heidelbcrg vorräthig zu dcn Fa.
brikpreifc» bei f6f,

3ll »II IkIt»IIIII. 0oiikeur.

Weißer flüsfiger Leim,

von Ed. Gaudin in Paris,
für GlaS, Porzellan, Marmor, Holz, Ledrr, Kork
Papier, Carton, 14 kr. und 28 kr. den Flacon

Rubin-Pulver,

die Rasirmeffrr zu schärfen, alle Metalle zu poli-
ren und ^ür^sonstige Anwendungen, 21 kr. den

j28j C Gröffer.

Für Heidclberg und Amgegend IM
folider thätiger Agent gesucht von dcr
Filiale dcr Wiesbadener Allgcmcincn Heiraths-
Casse zu Mannheim. Fran co-Offerten be-
forgt die Erp. d. Bl. fIj'

Fremdenliste

vom 23. biS 24. Oktober 1865.
Ingenbiuch, Kfl. Mr. Hill, Nent. a. England. Becker
Kfl. Dr. l^eSblirg, ^dv^k.^au s^Hi)M

Maschinenbauer a. PariS. Saller, Jugen. a. Marseillc.

IIÄIel ^«Iler Mr. und Mrs. Struve a. Eng-
land. Hellwing und Fam. auS München. Bröhler u.

land. v. Bredow u. Gem., RittergutSbes. a. Preußen.
Kolbe auS Frankfurt, Bender aus Wien, Kfl.

Ilillvl ä« I'Lurvps. Baron v. Wardenburg,
k. sächs. Legat.-Rath auS Sachsen.

H«IILi»«iIsvI»vr IIvI'. Dietrich und Frau aus
Hamburg. Maltinger^ auS Freiburg. Frallheimer auS

»Itter. Mayer aus Psullingen, Mall auS Heil-
bronn, Degen auS Kempten, Kfl. Lürken, Notar auS

Levancaut aus Hamburg. Kfl. Warlimout, Stud. auS
Geldcrn. MuhlinghauS, Kfm. a. Metz. Kurbler, Predig.
auS Offenbach. ^ ^

sulm. Braun, Privat. a. München. Maier, Schlossec
aus Waldshut. Krieger, Mechan. auS Zürich. Stein,
Kfm. auS Stuttgart. Herbig auS Langenthal.

IIvrnrstLiIt«»' IIvl'. Peiath, Stud. auS Bonn.
Frank, Kfm. auS Vaihingen. Krausmek und Gem. a-^
KönigSberg. Dkeisel und Gem., Kfm. auS BcrUn. v.'
Göler, Bez.-Förster a. Eberbach,

I>»rlser Ilol'. Moser, Bierbraucr a^ Nordhauscn.
8tII»erner Illrsel,. SangeS. Privat. a. FlinS-
bach. Frei, Gastw. auS Dallau. Hanaucr, H^ndelsM-
auS^Rtegen. Boumann, Kfm. aus Bühlerthal. '
Livlckenes koss. Frau Baer auS MoSbach.
Fleck a. Düffeldorf, Ehrmann a. Altenstadt, Dambitsch

Stndttheater in Heidelderg.

Mittwoch, den 23. October 1865-
10. Vorstellung im 1. Abonnemmt.

Maria von Medicis.

Original Lustspiel in 4 Aufzügen von E P. Berger


Verlagsb chb „Hewelb^rgcr FamÄenblätter" Nr. 127.
loading ...