Heidelberger Zeitung — 1865 (Juli bis Dezember)

Page: 462
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/hdtz1865a/0462
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
II L. 8

VolLs^Lrtlisoüat't nnä 8o6ia1^i88tzii86liM.


Llltorisirto llllä mit AusLtüoll srZLllllto äolltseko ällSAllbo

t » , I » <1 I <>. vr. jur.
ä« SoK. »r, 8. TVSr. 2. 20 »»r, -- F. 4. ä8 4r.


L. L. kleisokmriill s LuvkkLllckliillA,

(U. Kiegner,)

M ü II 6 1l 6 n.

LoÜQSll 6111 KI-OS868 V66ILÖA6H

von II. 2V«,««0, oäor n. 1S«,VV«, ä-uill tt. 1««,«««, tt. 5V,«V«, 3«,«»«,
25,«««, 2«,««« eko. .

Nächstc Zichnng dcn 22. n. 23. Novcinbcr.



V»I'I 8vIl«I»il»K, LllllcMer.

Frankfurt am Main.

Gerauer Kraut

kommt M°rgen Di-nstag hier °n b-i H«»» Msötzer. Dreikönigstraße.

Wz- und Seidenhüte

für Herren und Damen werden taglich gewaschen, gefärbt und in die ueuesten Fatzvns um-
geandert in der Hutfabrik von ,F«8. vi8-L-vi8 dem badischen Hof.

Großh. Bezirksamt Wiesloch.

Die Fleisckbeschau betreffend.

Nr. 6578. Die unterm 21. d. M. Nr. 23,707
in Nr. 253 ber Heidelberger Zeitung erfolgte Ver-
kündigung der Verordnung Gr. Ministeriums des
Znnern vom 17. Augnst d. I. gilt auch für den
Amtsbezirk WieSlock, was hiermit zur Darnach-
achtung brkannt gemacht wird.

WieSloch, den 28. October 1865.

Eberle.

Großh. Bezirksamt Wiesloch.

Den Sckutz gegen Weitcrver-

^Nr^ 6579: ^D^e^uMerm" 2D^d. M. Nr. 23^09

iür den 'Zwitsbezirk Wicsloch, was hie/mit zur
Darnachachtung bekannt gemacht wird.

Wiesloch, ben 28. October 1865.


I. Eberle.

Bekannimachung.

Dossenheim. Nach Beschluß des Gemeinderatbs
soll die Gemeindewaage zum Abwiegen des^Tubaks

erhoben werden, waS man hiermit zur öffentlichen
Aenntniß bringt.

Doffenheim^den^O. October 1865.

_ Weiß.

Herr Kirchenrath vr. Schenkel wird ge-
beten, seiue eben so geistreiche als kraftige Pre-
digt'vom Sonntag, den 29. Okt., im Druck
erscheinen zu lassen.

Jm Namen vieler Zuhörer.

Arbetter-Bildungsverein.

Dienstag den 31. Oktober, Vr 9 Uhr: Allgemeine
Bersammlung in Eisenhardt's Bierkeller. Vortrag von
Herrn Pros. von Langsdorff: Die Entdeckung und Er-
oberung von Meriko durch die Spanier.

Die Zeitungen und Zeitschriften des Vereins find bis
zur Vollendung der im Prinz Mar vorgenommmm

Kunst-Anzcige.

merksam, daß bei dem Hcrrn Kunsthändler L. M e-
der hier ein Zvorytype, gefertigt von Maler und
Phowgrap^. ^a^chs,^wohiihaft an der Ecke der

geeignete Manier unbekannt war, brMante^ Bilber
mit sprechendcr Aehnlfchkeit herzustellen, wie dies
Herr Sachs in Amenka kennen lernte uud wieeö

Qblikationen des ncuen Aulehcns der

Stadt Heidelberg. Zins mit 4^, sind fort-
während zu haben iu dcr

Städtischen Sparkasse

Hoffmeister.

Frischen Caviar, Sremer Sricken (Neun-
augen), 8ai-äiütz8 a l'liuile, Champignons,
Perigord-Trüffetn, feinst marinirte Hä-
ringe und Para-Nüffe empfiehlt
(2) Carl Keller Wwe.

Neckargemünd.

Ein wrißer Hühnerhnnd mit
gelbcm Behang und Fahnen-
ruthe abhanden gekommen.
Vor Ankauf wird gewarnt.

_^ Auskunft oder Ablieferung ge-

gcn Belohnung. s2P Carl Heckmann.

Zu vermiethcil

Zu vcrimethen 8^7^.

thellt. Plöckstraße Nr. 56.

g-nz oder gr-

Fremdenlike

vom 28. biS 30. Oktober 1865.

OLrl. Vorreutcr auS Wescl, v. Zütphen
aus Aacheii, Hirtzel 'aus Greiz, Kfl. Cramley, Nenl.

Gem., Rmi. auS Skraßburg. FuchS auS Köln, Wiii-
schuld au« Düfseldorf. Wagner aus Nürnberg, Kaufl.
Drury, Rent. auS England. Müller, Kfm. a. Berlin.
Mr. Backer und Fam., Rent. auS England.

«»cktselier »ot. Mad. Tokaffo nno Tochter a.
Nußland. v. Marrokier auS Frankreich. Feldbins a.

Sekretär a. Koblenz: Molbert, Stud.^ jur/aus Jena.'

tllüteL Moll u. Fam. a. Koblenz. Mr.

Milano. Kluge, Kfm. auS Ulm. Sauter, Rent. aus
Coblenz. Mr. und MrS. Brewood a. Amerika. ÄVeber,
Kfm. auS Offmbach.

Nußland. ^ ^ v-

«»Zertsekvr >t»1. Nenmann uud Frau auS
Berlin, Hamel aus Müucheu, Kfl. Mad. Slahl und
Fam. auS Pctersburg. Phallopp und Frau a. Salem,
Weber a. Berkin, Burkha aus Basel, Müller a. Beru,
Kaufl.

Frankfurl.

Oehringen. Busch, Mäler aus Brüffel. Dilg. Part.

Stadttheater in Heidelberg.

Dimstag, den 31. Oclober 1865.


Aleffandro Stradella.

Fremdeuwge 1 fl^30kr. Erfte Nangloge.1 fl. 12 kr.

Parterre 36 kr. Zwciter ^Rang 24 kr. Gallerie 12 kr.
Für abonnirte Plätze : erste Rangloge 42 kr. Par-
tcrreloge und Sperrfitz 36 kr.

N a ch r i ch t.

Auf mehrieiiige Anfragen diene zur
Nachricht. daß in den crsten Rang-
logen nur noch einige Rückplätze zum Abonnc-
ment verfügbar sind. AbonnemenlS-Bcstellu»»
gen für Partcrreloge und Sperrsttz werden für
das morgen beginnende zweite Abonnement an
der Tageskasse entgegengenommcn.

Mittwoch, dm 1. November 1865.
1. Vorstellung im 2. Abonnement.


Egtanüne

Liebe und Entsagung.

Schauspiel in 4 Akteu von Eduard Mautner.

Hofihenter in Mannheim.

Dienstaz, 31. October 1865.

Gastdarstellnng der Kiinigt. baicrischcn Hos"
opcrnlängerin Lräulcin von Edclsberg, »oo'
Hoftheater in München.

Der Bcirbier von Sevtlla.

Komische Oper in 2 Abtheilungen. Musik von Rosfinr-
Anfang 6 Uhr. — Rosine: Frl. v. Edelsberg.
Lllsesdaliiitalirten Abmds 10^^ Uhr u- Nachts
12 Uhr 45 Minuteu von Mannbeim nach Heidelderq.
. Parquet - Sperrfitze für diese Dorsteünng st
am Billetabgabeschalterll. Classe bei der Badischen
Bahn im Voraus zu haben.

Redaction, Druck nnv Derkag vonAdolpd Hmmerling, Verlagsbuchhandlung und Buchvruckerei in Heidelberg.
loading ...