Heidelberger Zeitung — 1865 (Juli bis Dezember)

Page: 484
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/hdtz1865a/0484
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Hieimit bcehre ich mich, anzuzcigen, daß ich meine

( oiulitoiei iim! tlrni<!iiiii^

mit

Osfe uvc> Wsinvviikrt8< t»r»it „/.»»i' k'iitzciricksliuiK"

mcinem Sohne Jakob Wilhelm KraU nbergebcn habc.

Jndem ich ffir daS mir geschcnkte Vertrauen aufrichtig danke, bitte ich, dasselbe auf meinen
Sohn übertragen zu wollen.

Hcidelbera, 1. Novembcr 1865.

M. C. Krall.

Auf Obiges höflichst Bezng nehmend, werde ich das Geschäft meines Herrn Vaters in
unverändertcr Wcisc wciterführen, nnd bitte um geneigte» Wohlwollen untcr Zusicherung einer
aufmerksamen, recllcn und billigen Bedienuna-

A W. Krall.

Äirchweihfest zur Krone m Mauer.

Sonntag, den 5. nnd Montag, den 6. November, VsiiLiiiusik von den vckeinigten
Orchestern von Fr. Häßner u. H. Kröber.

Für Speijcn nnd Gctränkc ist bestcnS gesorgt uud ladet freundlichst ein

K HicLvmLÄeic.

Gesedäfts-Anzeige.

Mcin VerlagSgeschäfk befindet stch von heute ab Augustincrgaffo Itr. 1. Zugleich
habe die Ehre meine» verehrten Gönncrn anjuzeigcu, daß ich damit den Vcrkauf von Schreib',
Zeichen-, Papier- n. Ledergalantcrie-Waaren verbundcn habc, und cmpschlc mich damit bestens.
Heidelberg, im November 1865.

MriiLL!ii<t!iri Voi iiri<!i,

Nr. 2 Kettcnstraße nächst dcr Hanptstraße, cmpfiehlt ihr neu errichtetes

Putzgesthäft

unter Znstcherung promptester und geschmackvollster Bedienung.

Utz8 l66tui-68 8Iir 168 prineiMUX rOMÄV8 kr3LYLti8

FremÄenliste

vom 3. bis 4. November 1865.

0»rl. Katz aus Frankfurl, Beck a. Kün-
zelSau, MüUer auS Dilleuburg, Kfl. Boyd. Rent. a.
England. Aufholz, Ks'm. aus Frankfurl. Frau Schu-
mann und Tochter aus Baden. PraeloriuS, Fabrik. a.
Stutlgart. Dr. Presburg, Advok. aus Holland. Marx,
Kfm. a. Frankfurt.

«»cklsvker »ot. Jantzen, Kaujm. aus Berlin.
Nisch und Fam., Renl. anS Amerika. Schmidt, Rent.
aus Hamburg. Stanislaus aus Aachen, MeigtS aus

Würzburg. Kolb, Kfm. a. Nürnberg. Schuh, Propr.
auS Lyon. CaperS und Tochter, Rent. auS München.
Fischer, Kfm. a. Frankfurt.

UüteL ^«Iler Mr. und Mrs. LewiS aus Eng-
land^ ^rstense^ und^Ge>li.. Marinechfiz. aus Dä^ie-

Münchrn, Schopser a. Solothurn. ^Breymann/Pnv.
aus Oestreich. Matteris a. MoSkau, Zobel a. Berlin,
Kauflcule.

ttütvl «te I'Lurope. Lob, Nent. a. Holland.
Baron v. Wol^ff, Nent. a. Lievland. Baron v. Moroda

, Ii«>II»i,tIt8«;I»er »vt'. MannS, Kfm. a. Frank-
furt. Mmschcl aus Eugland, Mostel und Frau aus

AugSburg. Doller, Kfm. a. Edenkoben. Nader, Fabrik.
varmslLrtter Not Bailly, Kellnev a. Ham-

Schöffer, Bierbraiicr auS München. Fleischmann auS
Alzei, Libmann aus Mutlerstadt, Kfl.


Filz- und Seidenhüte

sür Herrcn und Damen werden täglich gewaichen, gefärbl und in die neuesten Fas vnS um
geändert in dcr Hutsabrik von ai«8. r vis-n-ris dcm badischen Hos, s19s

Filz- und Litzenschuhe

jeder Art empfiehlt die Hutfabrik von

al«8 ,«!»!->>>>

Catzital-Gesuch.

Ein Capital von 8000 fl. wird auf
iterste Hypothek aufzunehmen gesucht.
^ ^Nähere Auskunft erthetlt auffrankirte

fiz'_I. (Rorensto in Hockenheim.

Pfcrd, WalaL,^ 6 Iahre^ alt, ein-

Mittag- und Abendtisch

können solide Leute erhalten Große Mandelgaffe 0.
Rvdr- u. Strohstühle zu vers»i,d,n-n

Preisen, stets vorräthig, empfiehlt unter billiger
Bedienung. Joh. Heusler, Seffelmacker,
fl81_Ingrimmstraße 12-

Fnr Damen!

Zeige hiermit an, daß am 7. d. M. bei der
Unterzeichneten wieder eimKursuS beginnt.

Catharina Guldenmeister,

Lehrerin im Zuschneiden und Einrichten der
Damenkleider.

Plöckstrüße Nr. 33 bei Dr. Otto.

VdristiLilir-LrLUter-Lilclivvill, kevrl-
Srrckmeii, Läviär, krickeii, ellnckirtell
ckllxver, itvIlLllcker Kllllcke,- L Lckrwer
LLse empfiehlt

(i) Carl Äcller, Wtw.

ÄLt türkischer Honigfam

OU Marktplatz); wer densel^-

Frische Austern

sind cingetroffen bei

«», <»> rr MMiv» ,

Charcutier.

Schellftsche

treffcn heizte cin bei

tZavl W-vN

Franksurter Bratwürste

sind ^vieder zu haben bci

Carl Will.

(Schiffgaffe Nr. 4) ist zu haben:

Fahrtenplan der Gr. dad. Staats-
Eisenbahnen für den Winterdiensi

Preis 3 kr.

Mein Eckladen, neu hergerichtet, nebft
Comptoir, mit und ohne Wohnung, ist zu ver-
miethen. ' s9)

M. Hirsch Wolff,'neben d. bad. Hof.

Apfelkraut

in vorzüglicher Gütc empfehle s4P

Carl Wtll

K'tMtheater in Heidelberg.
Der artesische Brunnen,

Die Fremdenlegion in 'Afrtka

Tänzen von G. Röder. (Verfasser von
Montag, dcn 6. November 1865.

Benefiz fär Herrn Ludlnig Marr.

Mozart,

Ein deutsches Künstlerleben.

Mozart's Verklärung.

Zu dieser Vorstcllung ladet ergebenst eiu

Ludwig Marx

Hoftheater in Mannheim.

Bet aufgehobenem Adonnement. Letzte Gastdar-
steflung der kgl. Hofschauspielerin Frl. v. Edels-
berg, vom Hoftheater in München: „Faust und
Margaretba". Große romantischc Oper in 5
Aufzügen. Mufik von Gounod. Margaretha....
Fräulei), v. EdelSberg. Anfang balb 6 Uhr.

kll8endalknl»l»i'tei» AbendS 10 Uhr u. NachtS
12 Nhr 45 Minuten von Mannbeim nack Heidelberq.

Parquet - Sperrfitze für dlese Vorstellung find
Mn^Billrtabgabesckaltcr ll. Elaffe bei der Badischen

Redartion, Druck und Drrlag von Adolph Smmerling, VerlagSbuchhandlung und Buchdruckcret in Heidelbcrg.

Nebft „Heidelberger FamilienblLtter« Nr. 132.
loading ...