Heidelberger Zeitung — 1866 (Januar bis Juni)

Page: 56
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/hdtz1866/0056
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Bekanntniachinig

Jn Folge dkS Absckluffcs einrs neuen Postver-
traas wird vom 13. d. M. an die Tare für fran-
Vrte Briefe na» Rußland anf 14 kr. ermaßrgt,
nnter gleichzeitiger Sinführung günstigerer Tarrss-
bestimmungrn für Waarknproben und Drucksacben
unter Kreuzdand, worüber die großh. Postanstal-
ten auf Ber'angen nahere Ausk"Nft geben.

KarlSruhe, den 6. Ianuar 1866>

Direction der großh. Vnkehrsanstalten.

B. V. d. D.

Poppen.

Lorentz.

Aglasterhausen, den 22. d. M. verstekgert Unter-
zrichneter wrgen G'schäftsveranderung, jeweils Mor-
gens 9 Uhr anfangend:

2 Pferve, Schimmrl,

3 Kühe, Schweizer-Rape,

1 Kalbin, „

Klein-Vieh,

2 Sckweine, 1 Droschke, 1 EinspännercharSchen,
2 gerüstete Wagen mit Dopprlleitern, I neuer
ein- und zwrispänner eleganter Schlitten, 2 an-
dere Schlitten, Pferd- und Lhaisengrschirr, Reit-
zeug, Faß- und Bandgeschirr, circa 400 Lentner
Dickrüben, 80 Eeutnrr Heu, 200 Ccntner Oh-
met, 300 Lentner Stroh, Wirtbschaftseinrichtun-
gen. Möbel, Betten und vk schiedrner Hausrath.

Ernst,

(2) Post- und Elsknbahn-Erprditor.

H e idelberg.

Schöffengerichtsjitzung.

Am Mittwoch den 17. Januar I. I. kommen vor
dem Schösfengcrichte dahier folgende gerichtliche StraffSlle
zur Vrrhandlung:

1) Die Uiiterfuchungssache gegen Heinrich Mohr von
Ziegelhausen wegen DiebstahlS;

2) Die Unterfuchungssache gegen David Sauter von
Rohrbach wegen DiebstahlS;

3) Die Unle>suchilngS>ache gegen Anton Rösch vou
Leimen wegen DiedstahlS und

4) Die UnlersuchuiigSsache gegen Stephan Busch.
Tbeobald Schwcikert, Friedrich Henn und Jakob Daub,
sSmmtlich von Heidelberg, wegen Körperverletzung bei

ToVes Anzeige

Allcn Freunden und Bc-
kannte» die tra»rige Nachricht,
daß es Galt dem Allmächtigen
grfallen hat, nnjere licbc Gattin,
> Mutter und Schwester,

^ MariaZobel gcb. Winkler,
^in cin bcffercs Lcbcn abzurufe».
. Um stille Thcilnahmc bitlcn
Die trauernden hinterbliebrncn.
Die Beerdigung findet morgen Nachmittag
3 Uhr statt.

Der fich immer steigerndc Perbranch nnfereS
skit Jahrcn sklbst fabricirten Oülllisobvn
zVnsssrs und die wcsenltichen Vcrvollkomm-
nungen, welche wir in der Fabrikation cintrete»
licßcn, habcn unS veranlaßt, demfelben dcn
Namcn

6arl8mli6i M886i

b-izulegen; fei» kräftiger nnd seiner Gcruch
stcü! eS allen ähnlichen Fabrikatcn wnrdig zur
Seite. PreiS die ganze Flaschc 30 kr. Kist-
chcn «on sechs Flaschcn fl. 2. 30.

Jedcs Gtas „Oarlsrnbvr Vssssr" ist mit
unscrer Firma und Fabrikzcichen ocrjchen nnd
trägt die Aufschrist

i len <>« > L^nniMei,

Friedrich Wolf u. Sohn,

Hosliefcranten.

Niederlage inr Hcidclberg und Umgegend
bci fls Ooiöeur.

Arbeiter-Rildungsverein.

Dlenstag, den 16. Zanuar, balb 9 Uhr, allgr.
Mkinr Vrrsammlung im Drrrinsloral. Vortrag
von Prof. Laotor: „Theobor Aörnrr, der Dichtrr
brr FirihritSkiirgi."

Der Vorftand.

Möckinükl-Mosbach.

Hopfenstangm-Verkauf.

12 bis 15,000 Slück scdöne, gerade Hopfenstan-
aen, I. Sorte von 25 bis 35 Fuß Längr. 11. Sorte
20 dis 25 Fuß Länge, entsprrcdenp stark, verkanft,
frei MoSbach gelirftrt, zu dilligem Preis. Refe-
rence in Mosbach dei Hin. Mar Baunach

Auq. Jmbery in Möckmühl.

Heidelberger Instrumental-Verein.

Monlag, dc» 1S. Januar 1866:

InstrninöntLl- nnä VooLloonoort

zmn scncfiz drs Herrn Mustkdirrrtors Ä o ch.

Anfang 7 Ul>r.

Die Anschlagezeftel besagcn daS Nähere. Eintrittskartcn für den Saal ä fl. 1, fnr die
Gallerie » 42 kr., stnd bki dcn HH. Sangcl u. Zchmitt und k. Mcber zu habcn. Die noch
oorhandenen Sperrsitze werden bei Sangcl u. Ichmitt-ä fl. 1. 20 kr. abgegebcn. (2)

Landwirthschaftl. Bezirksverein Heidelberg.

Am Mittwoch, dcn 17. d. M., Nachmittags 3 Uhr, findct in dem Ralhhaus in Leimen
eine landw. Besxrcchung statt, zn wclcher wir unsere VereinSmilglicdcr, sowie alle Frcundc
der Landwirthjchaft frcundlichst cinladcn.

Heidelberg, den 13. Jannar 1866.

Die Direction.

Dürr-Obst-'Verkauf.

Gute iroitrvc gkstattc Aevsel v. Birnco prr Psd.

" Z°--tsch-n und Rrinrclaudc prr Pf>.

„ „ Mirobellen, pcr Pfo. 15 kr.

Zu beziehen bei Franz Wagner, Dürk-
heim a. H. sl^

Zu veriniethen ""^?s7n'7o"7»7



Fricdrich Röhrich's

ärztlich empfohlcner und gcprüfter

Arrowraot-

Kinder-Iwieback

als nollstänLigcr Ersatz dcr Ammen- und
Muttcrmilch.

perconstitution kräfligendeS NahrungSrnillet sehr

Preis pr. Paquet, euthattend 12 Tabletten (nebst
Gebrauchsanweisung), 14 kr. oder 4 Sgr.
Zu habcn bci Freinz Eber in Hei-
delbcrg, wcstl. Hauxtstraße Nr. 120. flO^
Z c u g^n i ^

vortrcfflichcs ErnährungSmittcl bewährt hat.
Darmstadt,

Manrrr, Gr. Staatsanwält.

lSch'ffg-ffc Nr. 4) ist ju habcu:

Fokrtenpia» der Gr. bad. Staats-
Eiseabahnea für den Winterdienst
I8Ii»/««

PrciS 3 kr.

Frem-enliste

vom 13. biS 15. Januar 1866.

frld. Lengemann aus Rotenbnrg, Wolf a. Düsseldorf,
Nfl. Maltenberg, Negt.'duS Paris. Lange, Kim. aus
Brllin. Rcmy, Renk. aus Lyon.

NvL. RabuS, Kfm. auS Reutlingrn.
Steingler, Fabrik. auS Eisenach. Reiz aus Stultgart,
SchweilS auS Frankiurt, Schrod a. Bielefeld, Kern a.
Waiblingen, Kst.

Uütel tRiIIer. Schollmann u. Gem. a. Drrs-

gavl. Kfl. Berneau^und Gcm. aus PariS.

Uütel SvUrleckei'. Giller auS Franksurt, Ro»
monoöky aiis^ PtlerSburg, Forster auS Franksurk, Hoff-

Kfl^pFraß, Fabnk. auS Bmr». ^ ^

Bicbnch. ^ ^ B ihi ^

kgl. bayer Stabsarzt, Major a. D., bei Frau Caniozzfl
Rößler, Stud. aus WieSbaden, ber Nalhjchreiber Pfaff
Wlw. Schulze und Fam., Photogr. aus Berlin, im
Case Deuchlei. Döbel.a. Marbach, bei Fürst Sabia,
(wohnh. b. Olinger). Paulus, Kaufm. auS Loöheim,

au» Bruchhausen, b^i Schuhuiacher Ebner, Eicheiitler,
bei Wiw. Müller. Quilio. Stud. aus Anierika. bei
Schneldtt Uednle. ^ Kathar. Apiel aus Dossenhtim, bei

Moser.

Stabttheatkr iu tzei-etberg.

Dienstag, den 16. Januar 1866.

Zum Benefiz

bes Aomikcrs Hugs Lreimüller.

Der Alpenkönig

und der Menjlhenfcind.

^ Musik von W. Müller.

Aniang 7 Uhr.

Kngo Ireimüller.

Mittwoch, den 17. Januar:

Der Störenfried.

Lustspiel in 4 Aclen von R. Benedir.

Hoftheatcr in Maunheiin.

Miltwoch, den 17. Januar 1866.

(Bei aufgehobenem Abonnement und erhShten
Eintrittspreisen.)

Zum Erstenmate wiederholt:

IZie ^L» ilLr»»»vrIi».

Großc Oper in 5 Aclen von E. Scribe. Deulsch von
F. Gumbert. Musik vou G. Meyerbcer.
Aniang halb 6 Uhr.

LIse»»d»kntakrtei, Abcnds 10 Uhr u. Nacht«
12 Nhr 45 Minmen von Mannbeim nacb Heidclberg.

karquet-SperrsItLkIIIetb für diese Vor
stellimg siud am Billetabgabcschaller II. Klaffe der bad.
Bahn, nnr biS 4 Nhr Nachm., im BorauS zu habrn.

Frankfnrter Geld-Cours

Pistolen.sl 9 —15

dto. doppelte.„ Ä 45—16

dto. vreuß.. 9 56—57

Holländische fl. 10-St..9 49-50

Dukairn.. 5 36 G. fehlt-

20 FraucS-Stücke., 9 26-27

Engl. Sovereign«.,11 50—52

Nussische Jmperiales., 9 15—16

Preuß. Kasseuscheine.. 1 11'/»—45

DollarS in Gold . . .... 2 26—27

DiSkonto. .5'/,'/«G.

Redactivn, Druck uad Berlag von Adolph Smmerling, DerlagSbuchbandlung unv Buchvruckerei in Heidelberg.
loading ...