Heidelberger Zeitung — 1866 (Januar bis Juni)

Page: 234
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/hdtz1866/0234
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Holzversteigerung.

Rr. 118. Ziegelhausen. Aus DomSnenwaldun-
gm verfteigern wir

Freitag, den S. März,

1) auS der Abth. Iuvenwald:

17 Vichftamme, 19 Stück buchene Klötze, 126
Klafter buchenes Sckeitholz, 19 Klafter desgl.
Prügelholz, 89 Klafter buckenes-, l'/r Klafter
eichenes Klotzholz u. 3150 Stück buchene Wellen;

2) aus der Abtheilung Hahnengrund:

133 Klafter buchenes Scheitholz und 11 Stück
buchene Klötze;

3) auS der Abtheitung Siebenbrunnenhang:

100 Klafter buchenes Scheitholz.

Lamstag, den 10. März,

1) auS ver Abtheilung Hahnengrund:

41 Klafter buckenes Prügel-, 86 Klafter desgl.
Klotzbolz und 6100 Stück buchene Wellen;

2) aus der Abtheilung Siebenbrunnenhang:

106 Klafter buchenes Prügelholz, 64 Klafter
buchenes. und 7 Klafter eicheneS Klotzholz und
6700 Stück buchene Wellen.

Die Verhandlung sindet im GasthauS zum Hirsch
dahier statt und bcginnt jeweils früh 9 Uhr.
Ziegelhausen, den 28. Februar 1866.

Großh. bad. BezirkSforstei:

_ FöhUsch._ (2)

Unterfchwarzach.

Holzversteigerung.

Rr. 170. AuS den vieffkitigen Domänenwaldun-
gen werden mit unverztnslicher Borgfrist bis Mar-
ttni d. I. versteigert:

1) Im Dtstrict III Hansenwiesenschlag ber
Schwanheim.

Donnerstag, den 8. März l. I-,

9 Klafter verschiedenes Scheitholz und 10,500
Stück gemischte Wellen.

2) Jm District X Maffenberg, früher Lentwald

Freitag, den 9. März l. I.,
ö Vrlen, l Weißtanne, 42 Klafter buchenes
Scheitholz und 2900 Stück gemischte Wellen.

Die Versteigerungen fiuden auf den betrtffendcn
Hiebsstellen statt und begiynen VormittagS 9 Uhr.
Schwarzach, am 25. Februar 1866.

Gr. had. Beztrksforstei.

_Müller. (2)

Gutsversteigerung.

Auf drn Antrag des Herrn A. v. Barivn wird
deffen zu Schaarhof gelegenes Hofgut, bestebend
aus circa 180 Morgen Ackerland, Wiesen u. Wal-
dung, nebst Wohn- und Oeconomicgebäude am

Mittwoch, den 7. und Donuerstag, den
8. März l I ,

auf hiesigem Rathhause, je Morgens 9 Uhr und
Nachmittags 2 Uhr anfangend,
öffentlich versteigert uub endgiltkg zugcschlagen,
wenn der SchätzungSprets oder mebr erreicht wird.

Bemerkt wtrd, daß die Grundstücke in 166 Par-
zellen nnd dic Gebäulichkeiten in 2 Abtheilungen
der Versteigerung auSgesrtzt werden.

Die Versteigerungsbedingungen können aus hie-
figem Rathhause, sowie auch bei Herrn Notar
Pezold in Heidelberg eingesehen werden.
Sandhofen, den 24. Februar 1866.

DaS Bürgermeisteramt:

Bohrmann. ^ ^

Mr Confirmanden.

Schöncs fchwarzrS Tuch, pcr Elle fl. 2.,

Buckskin, Thybct u»d Orleans, sci-
denc Halstücher und Hcrrenbinden

cmnftehU zn ganz billigen Preisen

"_H.

» ioiioi' IZioi'

in Flafche»

kr., feiner Stoff bci

Cnel Will.

Allen an S ckwäch e, Pollutionen, Krank-
heiten rc. der

Harn-Organe

ärztliche Hülfe. ^ s6js

^ Hlvus« in Leipzrg.

Mehrere großc

^Oel- und Branntweiiifäffer,

10 ois 20 Ohm haltend, hat zu verkaufen

P- I- Guttenbcrger,

fttf_Markt Nr. 4.

Hausmacher-Leinen,

besondcrs schön, in verjchiedenen Oualitätcn,
von 20 kr, an Per Elle, cmpfiehlt

ftp_H. Faklbufck,

Alte Leintvand

zu Charpte wird fortwährend zu guten Pretsen ge-
kauft im akadem. Krankenhause. s5/

Frische Ruhrkohlen

empfiehlt in stückreicher Waare aus dem Sckiff pr, Ctr. 34 kr,

Iarob Müüevj Schiffer.


vr. Patrisvn'S Gichtwatte lindert svsort und heilt -schn-ll

Kielit unä Kiitzuiuuti8iutzu

aller Art, als Gesichts-, Brust-, Hals- und Zahnschmerzen, Kopf-, Hand- und Kniegicht,ZMagen-:unv
Unterleibsstbmerz rc.

In Paket n zu 30 Kr. und zu 16 Kr. sammt Gebrauchsanweisung, allern ächr bel

C. Weißgerber, Haspelgassc 1 und Fr. Jos. Jhm in Schwetzingen.


Xsnstltb nvck btlliKsts Lsrllnsr



DuuwnEtunL Mt- nuil llanffui koit.



?,°i, kiir ä». Vi«rl°,j»d, »>., I« «K,.






.

^ 'Z -

- § Z Z


- - ß

.

Z - 3

2 §. o

ß ?

L L
^ S ^

- Z Z


- Lu-
Z Z °

LZo

8 -o Ä

Z-s

iN -






V



^tiollllüto

zum wajchen, audern und färben werden schneü und billig besorgt bei

1. Lr nst R.UVx»r6crllt.

Wohnungeu zu vermiethen.

In den Häusern, GaiSberg 2 und 4, sind noch
Wohnungen mit 4 u. 3Zimmer, sowie auf Ostern
einemit5 Zimmer, Kammer, bet Allem sonst Zu-
gehörigen, Antheil am Garten und Waschküche.

Näberes bei I. K. S. Loos, westl. Hauptstraße
-Nr. 120. s3?

In der Erpedition der Heidelberger Zeitung
(Schiffgasse Nr. 4) ist zu haben:

Fahrteirpian der Gr. bad. Staats-
Eifenbahnen für den Winterdienst
186S/6«

Preis 3 kr.

Redaction, Druck und Verlag von Avolph Emmerltng, VerlagSbuchhauvlung und Buchdruckeret tü Heidelberg.
loading ...