Universitätsbibliothek Heidelberg, Heid. Hs. 2110: Die Lieder und Sinnsprüche der Heidelberger Wunderhorn-Sammlung

Citation link: https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/heidhs2110_lieder  
URN: urn:nbn:de:bsz:16-diglit-479824  
DOI: https://doi.org/10.11588/diglit.47982
Metadata: METS

Introimage
There are annotations to this facsimile. Individual pages with annotations are marked in "Overview" with the symbol .

All related items

Hör Bauer, was ich sage, 19. Jh.
Ein Magd ist weis und schone, 19. Jh.
Nach Reitersbrauch ich reite, 19. Jh.
O du verdammtes Adelleben, 19. Jh.
Schwer langweilig ist mir mein Zeit, 19. Jh.
Was haben die Urner und Zuger gethan, 19. Jh.
Die Sonn mit klarem Scheine, 19. Jh.
Man spricht: Arm Leut trit jedermann, 19. Jh.
Sterben ist ein harte Buß, 19. Jh.
Ich legte mich nieder ins grüne Gras, 19. Jh.
Die Kirschen sind zeitig, 19. Jh.
Triumph, Triumph! Es kommt mit Pracht, 19. Jh.
Also betet zu Maria, 19. Jh.
Verheißt Erquikungszeiten, 19. Jh.
Gärtchen gärtchen Brunnen = Eyer, 19. Jh.
Ahne Krahne wickele wahne, 19. Jh.
Vöglein auf der Wiege, 19. Jh.
Klingling Glöckchen, 19. Jh.
Ringe, Ringe Reihe, 19. Jh.
Ein silberne Scheide, 19. Jh.
Allhier auf dem Platz dieser Kapell, 19. Jh.
Ihr seyd schön ihr blauen Augen, 19. Jh.
Unsre alte Schwiegermutter, 19. Jh.
Ach in Trauren muß ich schlafen gehen, 19. Jh.
Wie scheußlich Mensch mit deinem Bayonnette, 19. Jh.
Vermeinst du daß ein kleiner Mann, 19. Jh.
Hier sitz ich in dieser Hügel Sand, 19. Jh.
Iso lat uns hüt, 19. Jh.
Wenn meine Mutter's Kübele rührt, 19. Jh.
In Holland waren drey [oder: zwey] Schwestern in heller, 19. Jh.
Seyd ihr nicht vom Altensteg [darüber, durchgestr.: Steig], 19. Jh.
Leb wohl, sprachst du, leb Gattin wohl, 19. Jh.
Es liegt ein Haus im Oberland, 19. Jh.
Ich weiß ein hübsche Müllerin, 19. Jh.
Die Wasserrüben und der Kohl, 19. Jh.
Ein Adler in die Welt so schon [?], 19. Jh.
Ein Vogel kömmt aus fremden Landen, 19. Jh.
C'erano 3 sorelle, 19. Jh.
Es war einmal ein Schwoleger [wdh.], 19. Jh.
Lieben ist eine harte Pein, 19. Jh.
Im holden Taumel, 19. Jh.
Ein Schreiber war in ein Weinfaß gefallen, 19. Jh.
Ich will ins Kloster gehen, 19. Jh.
Rößle, Rößle beschlag, 19. Jh.
Es wollt ein Jäger jagen, 19. Jh.
Des Jerman Weizers Fraue ward, 19. Jh.
Nicht mehr thut mich es erfreuen, 19. Jh.
Frischauf ins weite Feld, 19. Jh.
Hör bauer was will ich dir sagen, 19. Jh.
Pattberg, Auguste: Es steht ein Baum im Odenwald, 1806-1808
DWork by UB Heidelberg   Online since 10.08.2019.