Universitätsbibliothek HeidelbergUniversitätsbibliothek Heidelberg
Metadaten

100. Kunstauktions-Katalog von Hugo Helbing der vorzüglichen Sammlungen Hofrat Dr. G. J. von R. in K., Gustav Bader, Mülhausen i. E. etc.: wertvolle Porzellane - hervorragende Arbeiten in Silber, Bronze, Kupfer, Zinn ...; Versteigerung in München unter Leitung des Kunsthändlers Hugo Helbing, Montag den 28. bis Mittwoch den 30. April 1902 — München: Helbing, 1902

DOI Page / Citation link: 
https://doi.org/10.11588/diglit.59108#0059
Overview
loading ...
Facsimile
0.5
1 cm
facsimile
Scroll
OCR fulltext
49

762 Runde doppeltgehenkelte Glasschale auf rundem Fusse. Die Aussenwandung ist mit Blumen- und
Blattwerk in Emailfarben buntbemalt. Die Henkel werden durch Blattzweige aus vergoldeter Bronze ge-
bildet. Der Fuss ist ebenfalls montiert und wird von drei Blumenknospen aus vergoldeter Bronze getragen.
Gleich schönes wie interessantes Stück. Höhe 8, Diam. 10 cm.
763 Fächer mit Gestell aus Perlmutter. Letzteres teils durchbrochen gearbeitet, ist mit Gold- und Silberfolio
belegt, die eine von Ornament- und Blumenwerk umzogene, figürliche Darstellung zeigen. Die weisse
Seidenfahne zeigt bunte Watteauszenen und ist mit bunten und goldenen Füttern benäht. Höhe 28 cm.
764 Fächer mit Elfenbeingestell, das teils durchbrochen gearbeitet, teils mit Goldfolio belegt ist. Die bunt-
bemalte Fahne zeigt auf der einen Seite eine Schäferszene, auf der anderen ein Mädchen in Landschaft.
Höhe 27 cm.
764a Prager Kabinetschränkchen mit zwei Thüren, die zehn Schiebladen einschliessen. Letztere sind
um eine tiefe Nische gruppiert, auf deren Rückwand ein buntes Relief mit der Galathea, während
die Seitenwandungen Trophäen bedecken. Die Vorderseiten der Schiebläden sowie die Innen-und Aussen-
wandungen der Thüren zeigen Füllungen, welche bunte Allegorien en relief darstellen. II. Hälfte des
XVII. Jahrhunderts. Sehr reiches Stück, das durch die schön gezeichneten Costumfiguren besonders
bemerkenswert ist. Höhe 63, Länge 66, Breite 34 cm.

Textilarbeiten

765 Sehr grosser Gobelin mit Minerva, die im Vordergründe einer Landschaft den Amor verfolgt; neben
demselben Amoretten. In Rahmen. Ausgang des XVII. Jahrhunderts. Sehr vornehmes Stück von brillanter
Qualität. Länge 308, Breite 258 cm.
766 Sehr grosser Gobelin. Spielende Putten am Gestade eines Gewässers in prächtiger Parklandschaft.
Bezeichnet: M. Jeaucour. Prachtvolles Stück von brillanter Qualität und von elegantester Behandlung. Mit
Bordüre. Um 1720. Länge 480, Breite 385 cm.


767. Sehr grosser Wandteppich (s. S. 50).

7
 
Annotationen