Hugo Helbing <München> [Hrsg.]
Ölgemälde und Aquarelle des 19. und 20. Jahrhunderts: aus ausländischem, nord- und süddeutschem Besitz sowie der Bestand der zur Auflösung kommenden Galerie Fritz Zickel München ; Auktion: Samstag den 27. Oktober 1934 — München, 1934

Seite: 10
DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/helbing1934_10_27/0015
Lizenz: Freier Zugang - alle Rechte vorbehalten Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
LUEGER, M. (war tätig in Wien).

131 Bergsee, von einer Gebirgskette umgeben. Auf einem Plateau Hirten mit Kühen und Ziegen; ein
Bauer mit einem Eselwagen aus einem Hohlweg hervorkommend.

Oel auf Lwd. 33X43 cm. Bez.: M. Lueger 1856. G.=R.

LUGO, EMIL (Stockach bei Konstanz 1840—1902 München).

132 Italienische Ideallandschaft. Auf einem Plateau ein mächtiger Wald von Korkeichen, unter
einer der größten ruhen einige Schafe, der Schäfer steht am Rande des Plateaus und blickt auf das blaue
Meer. Der Himmel mit aufsteigenden, durchleuchteten Cumuluswolken bedeckt; voller Sonnenschein. Ein
Galeriewerk von besonderer Bedeutung.

Oel auf Lwd. 115X152 cm. Bez.: E. Lugo. G.*R. Abb. Tafel 2

133 Bei Raumünzach, Wildbach im Hochgebirge. In zerklüfteter wilder Berglandschaft
mächtige Felsblöcke, zwischen denen vom Sturm zerzauste Wettertannen und Zirbenbäume wachsen,
erzwingt sich ein Wildbach seine Bahn. Mächtiger Naturausschnitt. Abb. bei „Emil Lugo" von J. A.
Beringer Seite 67.

Oel auf Lwd. 132X105 cm. Bez.: E. Lugo 1883. G.=R.

MALI, CHRISTIAN (Broekhuizen 1832—1908 München).

134 Schafe an einem Berghang.

Farbstift auf P. 11X18,5 cm. Bez.: Chr. Mali Meran d. 1. Mai 1905.

MANTEGAZZA, GIACOMO (Savonno bei Mailand 1853—1920 Cernobbia).

135 Liebesgedichte. Ein junger italienischer Edelmann in venezianischem Kostüm liest einem hübschen
Edelfräulein seine Liebesgedichte vor, die Edeldame sucht ihn am weiteren Vorlesen zu verhindern.
Oel auf Lwd. 85X57 cm. Bez.: G. Mantegazza Milano. G.=R.

MAPPE.

136 Zeichnungen und Aquarelle: Th. Alt, J. P. Hasenclever, C. Jüneman, Fr. Voltz.

MARR, CARL VON (München).

137 Die Quelle. Eine Idealfrauengestalt, den Körper teilweise mit leichtem Uberwurf bedeckt, sitzt an
einer Quelle.

Oel auf H. 60X46 cm. Bez.: Carl Marr. G.*R.

MAUCH, RICHARD (Wien 1874—1921 München).

138 Der Geburtstag. In einer Provinzstadt haben sich die Honorationen und Vereine vor dem Hause
des Jubilars versammelt. Der Bürgermeister des Städtchens mit einem Rosenbukett steht an der Türe
des Geburtstag Feiernden. Von Spitzweg'schem Einschlag.

Oel auf Lwd. 90X60 cm. Bez.: R. Mauch München. H.=R.

139 Abendfriede. Auf einer Anhöhe unter einem blühenden Kastanienbaum sitzt ein pfeifenrauchender
Spießbürger mit seinem Hund und sieht auf das im Schatten liegende Städtchen.

Oel auf Lwd. 67X49 cm. Bez.: R. Mauch München. H.*R.

MECKLENBURG, LUDWIG (Hamburg 1820—1882 München).

140 Palazzo an einem Kanal in Venedig mit Gondelier.
Oel auf Lwd. 20X14 cm. Bez.: M 54. H.*R.

141 Bogenbrücke in Venedig mit Kirche.
Oel auf Lwd. 20X14 cm. H..R.

MELCHIOR, WILHELM zugeschrieben (1817 — München — 1860).

142 Auf der Weide. Zwei Kühe und drei Schafe an einem Weidezaun, der Hirte und eine Bäuerin im
Gespräch.

Oel auf Lwd. 37X48 cm. G.*R.

METZ, CÄSAR (Mainz 1823—1895 München).

143 Landschaft mit dem Nemisee bei Rom. Auf der Höhe zwischen altem Baumwuchs ein Kloster, im
Vordergrunde auf einem Bergpfad eine Frau, im Mittelgrunde der blaue See im Tale sichtbar, dahinter
Höhenzüge; teilweise bewölkter Himmel.

Oel auf P. 74X115 cm. H.=R.

144 Italienische Campagnalandschaft. Mit Baumgruppen, Wasserstellen und Hügeln. Im Hinter«
gründe die Apeninnen.

Oel auf Lwd. 70X125 cm. G.*R.

MEYER=BASEL, C. TH. (Basel 1860, f dortselbst).
144a L a n d s c h a f t mit Bauernhaus, rechts vom Wege Umzäunung, links alte Weiden; leicht bedeckter
Himmel. Oel auf Lwd. 57X68 cm. Bez.: C. Th. Meyer*Basel. G.=R.

10
loading ...