Karl Ernst Henrici <Berlin> [Editor]
Autographen von Musikern, darstellenden und bildenden Künstlern (darin eine italienische Sammlung): Versteigerung 20. Oktober 1913 (Katalog Nr. 17) — Berlin, 1913

Page: 31
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/henrici1913_10_20/0039
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
I. Musikerautographen.

31

244 Schumann, Robert; 1810—1856. L. a. s. Leipzig, 4. Juni 1840.

1 Seite 8°, mit Adresse.

Hübscher Brief an einen Mitarbeiter der neuen Zeitschrift für Musik.

245 Schumann, Clara, geb. Wieck, berühmte Pianistin; die Gattin
Robert Schumanns; 1819—1896. L. a. s. (französisch).
Londres, 26 Avril 1871. 2 Seiten kl.-8°.

246 Sgambati, Giovanni, einer der bedeutendsten italienischen Klavier-
virtuosen und Komponisten der Gegenwart, Schüler Liszt's; geb.
1843. 20 L. a. s. Roma (Bagni di Lucca, Londra) 1876—1884.
Zusammen ca. 7 s Seiten 8° u kl.-8°.

Die hochinteressanten zum Theil sehr umfangreichen Briefe sind sämt-
lich an den Musikschriftsteller Filippo Filippi gerichtet. Sie bieten wichtiges
Material zu Sgambati's musikalischer Laufbahn. Es liegen noch 6 eigenh.
Billets an denselben bei.

247 Sivori, Camino, hervorragender Violinvirtuose- u. Komponist,
Schüler Paga,ninis; 1815—1894. 1.) L. a. s. Paris, 8. Sept. 1855.

1 Seite 8°. — 2.) Portrait carte-visite, mit eigenhändiger Namens-
imterschrift.

24S Solera, Temistocle, Musiker und Operntextdichter; 1815—1878.

2 L. a. s. Bologna 1867 u. Torino, 13 marzo. Zus. 3 Seiten 8°.

Verdi hat 4 Operntexte von ihm in Musik gesetzt: Nabucco —
I Lombaidi — Attila — Giovanna d'Arco.

249 Sontag, Henriette, die berühmte Sängerin; 1804—1854. Musi-
kalisches Albumblatt a. s. (Henriette Rossi Sontag). Dessau 20. März
1852. 1 Seite 40.

Eine lange komplizirte Gesangskoloratur. Aus dem Album von Friedrich
Schneider in Dessau.

250 Spohr, Louis, der eminente Violinvirtuose und bedeutende Kom-
ponist; 1784—1859. L. a. s. G o t h a , 15. Nov. 1806. 4% Seite 40.

Sehr schöner Jugendbrief. Die kriegerischen Zeiten haben ihn ver-
hindert, eine Kunstreise zu unternehmen. Dagegen wird er sich mit Eifer
dem Unterricht widmen. — Er hat soeben die Komposition einer Oper
vollendet. ,,Dies wird die erste Gesangkompos. seyn, die von mir
ins Publikum kommt." (Es handelt sich wohl um die nicht aufgeführte
Oper „die Prüfung").

251 — 16 L. a. s. datirt Berlin, Magdeburg u. Cassel, von 1819 bis
1847. Zus. 39 Seiten 40 und 3 Seiten 8°.

Hochinteressante musikalische Correspondenz. Sämtliche Briefe
sind an Friedrich Schneider in Dessau gerichtet.

252 Spontini, Gasparo; 1778 —1.851. L. a. s. (französisch). Franzens-
brunn, 22 Aoüt 1836. 1 Seite 40.

An Kapellmeister Ganz in Mainz. Er bittet ihn um genaue Auskunft

Auktionskatalog XVII. Karl Ernst Henrici, Berlin W. 35.
loading ...