Karl Ernst Henrici <Berlin> [Editor]
Ansichten, Schlachtenbilder, Kostümblätter, Alt-Weimar, Handzeichnungen, Pastelle und Ölgemälde, Manuskripte mit Miniaturen, Stammbücher, Sportblätter, Varia: Versteigerung 30. Januar 1914 (Katalog Nr. 20) — Berlin, 1914

Page: 24
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/henrici1914_01_30/0056
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
II.

Ölgemälde — Pastelle- Handzeichnungen etc.

Porzellane und Bronzen.

Miniaturen - Manuskripte.

George Dawe.

1781—1829; tätig in London u. St. Petersburg.

125 Zar Nikolaus L von Russland. Ganze Figur in Uniform des Chevalier-
Garde-Regiments, in einer Landschaft stehend. Kopf nach links
gewandt, um die rechte Schulter das himmelblaue Band des
Andreas-Ordens, den Dreimaster mit Federbusch in der Linken
haltend. Original-Oelgemälde ca. vom Jahre 1825. Bildgrösse
88 : 70 cm. In matt vergoldetem, zeitgenöss. Holzrahmen.

Ganz vorzügliches, farbenprächtiges Porträt des ca. 30jährigen
Kaisers. Obgleich das Gemälde unsigniert ist, kann die Urheberschaft
des berühmten engl. Porträtisten nicht im geringsten angezweifelt werden,
so hohe künstlerische Qualitäten sind in dem Gemälde vereinigt und ebenso
zutreffend ist der ganze maltechnische Charakter des Bildes.

Das fachmännische Urteil über Dawes Porträts lautet: „ . . . mit erstaun-
licher Virtuosität sorgsam durchgebildet und romantisch staffiert, . . . in Gesamt-
haltung u. Ausdruck gleichwohl häufig etwas nüchtern wirkend, wurden Dawes
Bildnismalereien von dessen Zeitgenossen um ihrer strikten Porträttreue 'willen
ausserordentlich hochgeschätzt."

===== Siehe die Abbildung. -

Bertha Froriep.

geb. Berlin 1833.

126 Friedrich Rückert. Brustbild des 74jährigen, mit lang herabwal-
lendem Haar, fast en-face. Sehr feine Original-Bleistiftzeichnung

auf Papier bez. .,B. Froriep." — „Neusess 23. Octb. 1862." Unter

Auktionskatalog XX. Karl Ernst Henrici, Berlin W. 35.
loading ...