Universitätsbibliothek HeidelbergUniversitätsbibliothek Heidelberg
Metadaten

Karl Ernst Henrici <Berlin> [Editor]
Autographen-Sammlung: enthaltend die Autographen aus dem Nachlaß der Clarinettisten Heinrich und Carl Baermann, München, des Philologen Geheimrat Bernh. Rud. Abeken, Osnabrück († 1866), sowie aus dem Archiv einer bedeutenden Musikalienhandlung ; Versteigerung 29. und 30. November 1922 (Katalog Nr. 80) — Berlin, 1922

DOI Page / Citation link: 
https://doi.org/10.11588/diglit.16363#0015
Overview
loading ...
Facsimile
0.5
1 cm
facsimile
Scroll
OCR fulltext
I. Pürsten. Feldherrn. Politiker

1 Acton, Lord John Emerich Edward (Baron Dalberg), Pair v. England,
berühmter Historiker, Staatsmann in London; 1834—1902. Eigh.
Brief m. U. München, 12. October 1873. I Seite. 8°.

Er äussert seine Wünsche betr. Nachsendung einiger von ihm aus einem Kataloge
bestellten Bücher nach England, wohin er am nächsten Tage zu reisen gedenke.

2 Arnim, Harry (Heimich) Graf von, deutscher Diplomat, deutscher
Botschafter in Paris bis 1874, wegen Verweigerung wichtiger Staats-
schriften verurteilt und landesflüchtig, Verfasser der gegen Bismarck
gerichteten Broschüre „Pro nihilo"; 1824—1881. Eigh. Brief m. U.
Venedig, den 13. April (1879). 4 Seiten. 8°. Mit eigh. Briefumschlag.

A n Dr. von Holtzendorff in Pegli über seinen leidenden Gesundheits-
zustand, der ihn am Reisen verhindere.

3 August der Starke (Friedrich August I), Kurfürst von Sach-
sen, König von Polen; 1670—1733. Schriftstück m. eigh. U.: „Augus-
tus R." Grodno 31. VIII. 1729. 2 Seiten. Folio. Daran geheftet:
Nachschrift m. eigh. Paraphe. 2% Seiten. Folio.

Interessante Anweisungen für den Colonel de Freneuse, wie er sich im Falle des
Ablebens des Herzogs Ferdinand von Kurland zu verhalten habe, um dies Land
August zu sichern. In der Nachschrift ist ein Anschlag auf Danzig ausgearbeitet,
das August auch dem grosspolnisch-sächsischen Reiche einverleiben wollte.

4 August Wilhelm, Prinz von Preussen, Bruder Friedrichs des Grossen;

1722—1758. Eigh. Brief m. IT.: ,,Guillaume." Au Camp de Prague

II. V. (1757). 1 Seite. 40.

Prachtstück. An einen seiner Brüder (Ferdinand!) über die Schlacht
von Prag und Schwerins Tod: ,,. . . vous saurez deja la grande victoire que nos
troupes ont remporte le 6. Je n'ai point eu le bonheur d'etre a l'arm6e combattante

.....mon frere Henri y etoit. L'action a 6te" meurtiere. Nous avons perdu des bien

braves officiers, notre respectable marechal Sverin est mort en heros.
Braun (Feldmarschall Browne), le Prince Charle (Prinz Karl von Lothringen) et 50
m(ille) autrichiens sont enferme dans Pfague. Nous attendons la grosse artillerie
pour ddcider son sort." Feldmarschall Braun erlag seinen Wunden, Prag wurde
von Daun durch seinen Sieg bei Kolin am 18. Juni entsetzt.

5 Ausländische Staatsmänner. — Sammlung von ca. 20 meist eigh. Brie-
fen m. U. von Staatsmännern des Auslands aus den Jahren ca. 1857—
1880. Verschiedene Formate.

Darunter: Amerika: R. Connor — H. Horstmann — Dänemark: E.
Jonas — R., Quehl — Italien : Benedetto Cairoli — Elpis Melena — Qu. Sella —
Aug. Vera — P. Villari — Russland: Adlerberg — Martini — C. R. Graf Nessel-
rode — Orloff — Schweiz: Dietrich Schindler — Spanien: S. de Castella —
R. Munos y Luna — Marquis v. Molins u. a.

Auktionskatalog LXXX. Karl Ernst Henrici, Berlin W. 35.

1
 
Annotationen