Kinsky, Georg ; Karl Ernst Henrici <Berlin> [Editor]; Leo Liepmannssohn, Antiquariat [Editor]
Versteigerung von Musiker-Autographen aus dem Nachlaß des Herrn Kommerzienrates Wilhelm Heyer in Köln: ... durch Karl Ernst Henrici & Leo Liepmannssohn, Antiquariat, Berlin (Band 1): Montag, den 6. und Dienstag, den 7. Dezember 1926 — Berlin, 1926

Page: e
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/henrici_liepmannssohn1926_12_06bd1/0006
License: Creative Commons - Attribution - ShareAlike Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Verkaufst edingungen

Die Versteigerung erfolgt im Geschäftslokal der Firma Karl Ernst Henrici,
Berlin W 35, Lützowstraße 82, gegen bare Zahlung in Reichsmark.
Vier Reichsmark 20 Pfennige = 1 Dollar U.S.A.

Auf den Zuschlagspreis ist ein Aufgeld von 18% zu entrichten.
Die Reihenfolge der Katalognummern wird beim Ausruf streng eingehalten, doch
behalten wir uns das Recht vor, Nummern zurückzuziehen.
Das niedrigste Gebot ist 1 Reichsmark.

Von 100 Reichsmark ab wird um mindestens 5 Reichsmark gesteigert. Von 1000 Reichs^
mark ab um 10 Reichsmark.

Wenn zwei oder mehrere Personen zu gleicher Zeit dasselbe Gebot abgeben
und die Aufforderung zur Abgabe eines höheren Gebotes erfolglos bleibt, so ent-
scheidet das Los (Verfügung vom 10. Juli 1902).

Ersteigerte Stüdce können erst nach der Auktion an dieKäufer ausgehändigt werden.

Das Eigentum geht erst mit der vollständigen Bezahlung des Erstehungspreises,
die Gefahr jedoch sofort nach erfolgtem Zuschlag auf den Käufer über.

Wir liefern ausnahmslos gegen Nachnahme.

Unterzeichnete behalten sich das Recht vor, wenn nicht spätestens am
8. Tage Zahlung erfolgt ist, den Verkauf frühestens eine Woche nach der
Versteigerung ohne Fristsetzung zu annullieren und wegen Nichterfüllung
vom säumigen Käufer vollen Schadenersatz zu verlangen.

Die Besorgung von Aufträgen durch zuverlässige Kommissionäre vermittlen wir
auf Wunsch gern. Eine Pflicht zur Übernahme von Aufträgen besteht für uns nicht.

Wir verbürgen uns für die Echtheit der zum Verkauf gelangenden Autographen.
Durch die Besichtigung ist jedermann Gelegenheit gegeben, sich vom Zustand der Er-
haltung und von der Richtigkeit der Katalogangaben selbst zu überzeugen.

Reklamationen anwesender Käufer können nach erfolgtem Zuschlag keine
Berücksichtigung finden. Reklamationen auswärtiger Auftraggeber müssen innerhalb
10 Tagen nach Erhalt der Stücke erfolgen.

Anfragen über Auktionsresultate beantworten wir nur an
unsere Auftraggeber.

Erfüllungsort: Berlin.

Ausschließlicher Gerichtsstand: Berlin.

Karl Ernst Henrici 'S) LeoLiepmannssohn- Antiquariat

Anfragen werden von beiden Firmen beantwortet, die Autographen befinden
sich im Geschäftslokal der Firma Karl Ernst Henrici, Berlin W 35,
Lützowstraße 82.

Großherzoglidi Särfis .Hofkunsthändler

Berlin W 35

Lützowstraße 82

Berlin SW 11

Bernburger Straße 14

Sonnabend, 4. Dezember 1926, 10-5 Uhr,
Sonntag, 5. Dezember 1926, 11—2 Uhr.
loading ...