Heyne, Christian Gottlob
Akademische Vorlesungen über die Archäologie der Kunst des Alterthums, insbesondere der Griechen und Römer — Braunschwig, 1822

Seite: 77
Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/heyne1822/0108
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
77

statu.im equestrem, quae ä civitatis Parisiensis ma-
gistratibus in Ludovici inagni platea erecta fuit per-
ventura est. A Dom. Boffrand. Paris 1743, Fol.
Ist in lateinischer und französischer Sprache ge-
schrieben.

Romanum Museum siye thesaurus eruditae anti-
quitatis, in qua proponuntur ac dilucidantur Gern«
raae, Idola, insignia sacerdotalia, instrumenta sacri-
ficiis inservientia, Lucernae, Vasa, Bullae, Armillae,
Fibulae, Claves, Annuli, Tesserae, Styli, Strigiles,
Gutti Phiolae lacrimatoriae, instrumenta musica, Vo-
la, signa militaria, Marmora etc. A, Mich. Angeli
Causei de la Cbausse. 2 Thle. Rom 1746, Fol.
Im isten Theile stehen Büsten und ganze Figuren,
im 2.ten das auf dem Titel Angezeigte. Die Kupfer
sind ganz brauchbar gearbeitet.

Museum Capitolinum cum animadversionib. Rom.
In 4 Fol.-Tkln. T. I., 1748, hat 98 Kupf., welche
Büsten -vorstellen. T. II., i75o, mit go Kupfern,
enthält ebenfalls Büsten. T. HI., 1755, umjafst
91 Abbildungen von Statuen. T.IV., 1782, schliefst
mit 69 Darstellungen von Reliefs. Die 3 ersten
Bände erschienen durch Joh. Bqttari, der ^te aber
durch Ni/t. Foggini.

Galleria Giustiniana del Marchese Vincenzo Gius-
tiniani. In 2 gr. Fol. - Thln. Der lste Theil
hat 152 schlecht gezeichnete und gestochene Sta-
tuen, der üte Tlieil aber enthält 168 etwas besser
gezeichnete und gestochene Bläuer, von denen die
ersten 60 Büsten, die übrigen Reliefs darstellen.

Villa Pamphilia, ejusque palatium, cum suis pro-
«pectibui, «tatuae, fonw», viväria, ikeatre, araeoUe,
loading ...