Innendekoration: mein Heim, mein Stolz ; die gesamte Wohnungskunst in Bild und Wort — 37.1926

Page: 94
Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/innendekoration1926/0118
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
94 INNEN-DEKORATION

ARCH. O. M. KRONENBITTER. AUSFÜHRUNG: M. BALLIN WOHN-HALLE MIT MAHAGONI-VERTAFELUNO

daß wenigstens die Geschäftswelt und die Schiffahrts- bigen Kontrasten im Rot der Türen, im Schwarz der
linien in solcher Zeit noch Aufträge zu vergeben haben, zierlich gerafften Vorhänge der zwei runden Logen, die
als da sind: repräsentative Geschäftsräume, Hotelräume den Mittelpunkt des Raumes betonen, im Gold der
und Cafes, Schiffskabinen usw. Räume dieser Art sind Schnitzereien, im Terrakotta-Ton der Sesselbezüge und
es denn auch, — bis auf die geräumige, in Pyramiden- sandfarbenen Teppichbelag. Diese farbenfrohe und
Mahagoni getäfelte Wohn-Halle einer Villa (Seite 92 festlich-intime Gaststätte bedeutet eine Bereicherung
und 94) — mit denen das Haus Ballin hier hervortritt, unter den Sehenswürdigkeiten Münchens. . Die Halle
Der Ruf dieser Werkstätte ist mit einer Reihe von be- des Hotels »Deutscher Kaiser«—München (S. 100 —101,
merkenswerten Leistungen verbunden; er stützte sich Entwurf: Architekturbüro Carl Stöhr-München) gibt ein
von Anfang an nicht nur auf hohe Geschmacks-Qualität, Beispiel einer gediegenen, durchgehenden Eichenholz-
sondern insbesondere auch auf die sorgfältigste und her- Vertäfelung, während der Ausbau des Verkaufsraumes
vorragende technische Ausführung. Die Tatsache, des Münchener Schuhgeschäftes (S. 102, Entwurf:
daß das Haus Ballin von jeher auf Wahl und Verarbeitung Architekten Ferber & Appel-München) in poliertem
der Hölzer den größten Wert gelegt und in dieser Hin- warmtonigen Kirschbaumholz mit mattvergoldeten, leich-
sicht an die eigene Arbeit die denkbar höchsten ADfor- ten Ornamenten über den Schauvitrinen erfolgte. .
derungen gestellt hat, ist gerade deshalb hervorzuheben, Was die Ausstattung von Schiffsräumen angeht,
weil der Anteil des Hauses Ballin an den abgebildeten so ist die Leistung des Hauses Ballin hier schon aus
Arbeiten die Ausführung betrifft, die solide hand- mancher früheren Arbeit her wohl bekannt. In letzter
werkliche Darstellung der künstlerischen Absichten. Zeit gelangten u.a. zur Ausführung: der Speisesaal
Man kann wohl sagen, daß bei schwierigen Aufgaben I. Klasse, in Schleiflack mit Vergoldung, auf dem Dampfer
wie sie z. B. der »Blaue Saal« (S. 95—99) des Münche- »Albert Ballin« der Hamburg-Amerika-Linie (S. 103,
ner Cafes Fürstenhof stellt, der Ausführende so etwas Entwurf von Prof. Karl Wach-Düsseldorf, Bildhauer-
wie den Regisseur eines Dramas bedeutet. Der nach arbeiten von Prof. Julius Seidler-Müccherj), der Rauch-
Entwurf von Architekt Anton Zimmer aasgeführte Saal salon I. Klasse auf dem Dampfer »Deutschland«, mit
ist auf ein lichtes Blau gestellt, Blau in vielfacher Ab- Eichenholz-Vertäfelung (Entwurf: Atelier M. Ballin,
tönung im Schleiflack des Holzwerks, mit pikanten far- Arch. E. Schlegel), der Rauchsalon eines Dampfers der
loading ...