Innendekoration: mein Heim, mein Stolz ; die gesamte Wohnungskunst in Bild und Wort — 37.1926

Seite: 189
Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/innendekoration1926/0213
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
INNEN-DEKORATION

189

PROFESSOR HEINRICH Sl KAUMtK-btRLIN LANDHAUS R. OARTEb FRONT MIT 7 LRR ASSE

J

ARBEITEN VON HEINRICH STRAUMER

LANDHAUS RUMMEL UND OBEFGESCHOSS CAFE TELSCHOW

emehr die moderne Technik Mittel zum mmasx^^^^jU)mm^ Form eines Möbelstückes von uns ge-
Austausch der Gedanken durch Ver- ^V^v^t fühlsmäßig bis auf das Jahr genau nach
vielfältigungimDruckverfahren,Lautver- ° bm5^!^Q) p • ihrer Entstehungszeit beurteilt werden
fahren, Rundfunk, Kino hervoibringt, A £fe^n?(j) [ | kann, so wissen wir, daß in jener Zeit
desto schneller vollziehen sich Wand- tjk ^X) nicht nur dieses Möbel den ganz bestimm-

lungen der Anschauung, die sonst fest O G>0 _| ten Ausdruck wiedergab, sondern daß

verwurzelte Begriffe über Generationen ipjQy^rfTO ebenso die Kleidung, die Lebensform, die

hinweg festhielten. So verändert sich das I, _pp| ÖT^jp] t ^ Geschmacksrichtung auf dem Gebiet der

Gesicht der Kulturwelt mit der fortschrei- P.^O^'4h|---— Literatur und der Musik und selbst die

tenden Technik in überraschend kurzem | dRl höhne b Bewegung der Menschen dieser Zeit bis

Zeitraum. Man weiß, daß die Mode von |f ,^[JM^_ ^j|k "'^ zu dem Stil ihrer Briefe beeinflußt war.

wenigen führenden Persönlichkeiten ge- Ii p ^X Alle diese Äußerungen des Lebens spie-

schaffen wird und mit Hilfe solcher tech- jl\^J 0 HKDv ' gelten sich vor allem in der Wohnung

nischen Mittel in unserem Zeitalter nicht R Qp, W1'25^^ und ihrer Einrichtung wieder. . Auch die

nur wie früher in Jahren, sondern bereits %/ ff O CO ' Baukunst machte d»ese Wandlung mit,

in Vierteljahren wechselt. Die Neu-Er- \j </\q |§ jedoch umfaßte sie einen verhältnismäßig

scheinungen der Mode teilen sich auch | „ jlbrv V 8r°ßeren Zeitraum, so daß sie gewisser-

den entferntesten Siedlungen der Men- ^^^aS^^^p maßen den Rahmen für die verschiedenen

sehen mit, die nunmehr an diesem Wandel i Kl Stadien der Entwicklung einer ganzen

teilnehmen. So verschwinden alte Volks- ^pW»!«^ g Zeitbildete. So wiedieneuzeitlicheTech-

trachten, selbst wenn sie sich durch Jahr- fl^^^^Diat^S«!^ frj nik andere Materialien brachte, so ist sie

hunderte bisher gehalten hatten. Aus der OCA&vjt^^Sl fR imstande' Ba«werke in weit kürzerer

gleichen Ursache bemächtigt sich mo- Hr^^^^©^^^ jy' Zeit herzustellen, die ihrer Bestimmungs-

dische Anschauung aber auch ganz neuer järtS! I \ art nach, den neuen Lebensansprüchen

Gebiete. Die Stil-Bildung bleibt nach [J^^ gemäß, für kürzere Zeitdauer berechnet

wie vor ein Ausdruck der Zeit. Wenn die b. straumbr. grdndxiss : Landhaus r.

sind. Iu der Wohnung ist die Lebensform
loading ...