Innendekoration: mein Heim, mein Stolz ; die gesamte Wohnungskunst in Bild und Wort — 37.1926

Page: 394
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/innendekoration1926/0420
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
356

INNEN-DEKO RATION

arch. erich nasch & fritz marso-wien wohnzimmer in einem wiener haus

GUTE INNEN-EINRICHTUNG

heimgestaltung ist »humanität«

Tnnen-Einrichtung ist das bedachtsame und wohlüberlegte — jedenfalls nicht solang man nach den letzten Gründen
J. Bestreben, in einer für den Beschauer angenehmen dafür sucht. . Wenn man aber zugibt, daß das Tragen
Weise die verschiedenen Gebrauchs-Stücke im Raum zu frischer Wäsche, der gute Anzug, feine Schuhe, der neue
gruppieren, welche für die Bedürfnisse und die Bequem- Hut und die Blume im Knopfloch beim Spaziergang durch
Iichkeit derer notwendig sind, die eine gegebene Behaus- die Straßen dem Menschen ein rosiges Lebensgefühl,
ung bewohnen, — so zwar, das nicht die Stücke an sich, Lebensfreude und einen »Elan« gibt, — was bei dem
sondern ihre harmonische Gruppierung und ihre ganze Tragen schlechter Kleidung nicht der Fall ist, dann läßt
Umgebung ästhetisch befriedigen«, — so definiert »The sich auch behaupten, daß die gute Einrichtungs-Kunst
Decorator«-London.. »Stellt man die Frage: »Warum genau dasselbe für den Menschen bedeutet, innerhalb
überhaupt solche Innendekoration; warum die Zeit ver- des Heims. Wie gute Kleider das Wohlbehagen des
geuden, indem man ein Möbelstück sucht, das gut zu »äußeren« Menschen bewirken, so wirkt die gute Ein-
einem anderen paßt; was ist der Nutzen all dieses Zu- r i cht ung erhebend und ständig erfrischend auf den »inne-
sammenstimmens und Anpassens und Harmonisierens, was ren« Menschen! Gut gestaltete Wohnungen tragen dazu
hat man davon; — Zufriedenheit, Glück, gesellschaftliche bei, den Menschengeist gut zu gestalten. Mag man diese
Ehre?« — dann lautet die Antwort: »Jedenfalls gibt es Behauptung noch so einschränken, — die Tatsache bleibt
ebensoviel gute Gründe, sich mit der Heim-Gestaltung bestehen, daß das Gute, was die Einrichtungskunst be-
zu befassen, als irgend etwas anderes im Leben zu treiben! wirkt, des strebenden Bemühens von Generationen wert
Nicht alles erscheint im Leben letzten Endes vernünftig, ist. Gute Heimgestaltung istin derTat »Humanität«.. h. l.
loading ...