Innendekoration: mein Heim, mein Stolz ; die gesamte Wohnungskunst in Bild und Wort — 44.1933

Page: 127
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/innendekoration1933/0141
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
INN EN-DEKORATION

127

hans stierhof »wohnraum« esche, nussbaum. bezüge hellbraun, grün, blau. vorhänge grün rohseide. tapete hellgelb

RAUM-AUS STATTUNGEN

dio-bouroeois-paris

In den von Djo-Bourgeois geschaffenen Räumen
verbinden sich Proportionen, Licht und Farben mit
der Form und Beschaffenheit der Einrichtungsgegen-
stände zu geschlossener Einheit. Aus der richtigen
Wahl und dem harmonischen Zusammenspiel dieser
Einzelfaktoren entsteht jeweils die der Bestimmung
des Raumes entsprechende »Atmosphäre«.

So hat der Salon des Duc d'Harcourt (Abb. S. 126
unten) bei aller Behaglichkeit die Ausstattung eines
Empfangsraumes von vornehm-repräsentativer Wir-
kung: die Wände sind in hellem, rötlichgelbem Ton
gehalten, die Möbel, Fenster und Türen übereinstim-
mend in afrikanischem Rotholz ausgeführt.

Dagegen zeigt ein Damenzimmer (Abb. S. 125)
das Gepräge eines intimen Wohnraumes. Die Ein-
richtungsgegenstände selbst sind von zweckmäßiger
Einfachheit, die Zusammenstellung von Material und
Farben ist sehr glücklich gewählt: Möbel aus hellge-
beiztem Eschenholz, beigefarbene Fauteuils, ein et-
was dunkler gehaltener Teppich ergeben mit der zart-

grünen Farbe der Wände und den matten Silberre-
flexen metallener Sessel und Tische ein dem Auge
wohltuendes Ensemble von lichter Farbenheiterkeit.

Ein kleiner Empfangssalon (Abb. S. 124) gewinnt
an Höhe und Tiefe durch Spiegel, in denen sich einge-
baute, mehr hoch als breit gehaltene Bücherschränke
reflektieren. Der Vervollständigung dieses Eindruckes
dient die Ausstattung des Raumes mit niedrigen, zar-
ten Sitzmöbeln und Tischen aus Metall. Ein großer
Handknüpfteppich in rötlichen Schattierungen ergibt
einen warmen Kontrastton zu den glatten, hellen
Wandflächen, zu den dunklen Holzschränken und
zum Metallglanz der Möbel. lonia winternitz-paris.

Das Schlafzimmer von Etienne Kohlmann (Abb.
S. 126 oben) ist sehr eigenwillig mit seinen rosa-beige
karierten Damastwänden, dem gewinkelten Bett-
Kopfende, dem gekurvten Nachttisch und der Metall-
schalenlampe. Das Bett ist aus dunkelbraun poliertem
Eschenholz, mit Pelzdecke belegt, der handgeknüpfte
Teppich davor in rosa, braunen und gelben Tönen.
loading ...